Schwanger unter 25, arbeitslos, Wohnhaft bei den Eltern - Steht mir ALG II zu?

5 Antworten

Stimmt !

Du hast dann unabhängig vom Einkommen und Vermögen der Eltern einen eigenen Anspruch,dadurch soll verhindert werden das junge Mütter zum Abbruch gezwungen werden können.

Ab dem 6 Monat hättet du sogar Anspruch auf die Übernahme der Kosten für eine eigene angemessene Wohnung und Erstausstattung für Wohnung und Kind.

Kindergeld und Unterhalt fürs Kind ist dann Einkommen des Kindes und wird vorrangig auch nur auf dessen Bedarf angerechnet,sollte der Kindsvater nicht leistungsfähig sein,dann kannst du beim Jugendamt Unterhaltsvorschuss beantragen.

Würde der Kindsvater leistungsfähig sein,dann stünde dir spätestens ab dem Mutterschutz für dich Unterhalt zu,nach der Geburt dann vorrangig erst mal fürs Kind,erst wenn er danach noch mehr als derzeit 1200 € Netto hätte stünde dir dann auch min. bis zur Vollendung des 3 Lebensjahres des Kindes Betreuungsunterhalt zu,der würde dann natürlich auch auf den Bedarf angerechnet.

Nach der Geburt steht dir dann auch das staatliche Mindestelterngeld von monatlich 300 € zu,dass dann für 12 Monate,du kannst es auch auf 2 Jahre beziehen,dann würdest du monatlich nur 150 € bekommen.

Das Jobcenter würde dann max. 30 € Versicherungspauschale berücksichtigen,wenn du min. 18 wärst,also 30 € theoretisch vom Elterngeld abziehen,dadurch würde sich dein anrechenbares Einkommen verringern und du würdest dann 30 € mehr ( Aufstockung ) vom Jobcenter bekommen.

Hallo !

Ich würde dir raten, dich an eine Schwangerenbertungsstelle zu wenden (Diakonie, ProFamilia etc). Dort werden die dir helfen und ermitteln was für Rechtsansprüche du hast- Zudem gibt es auch die Möglichkeit einen Antrag für die Erstausstattung zu stellen. Die Beratung dort ist kostenlos.

Alles Gute für dich!

Du solltest einen anderen Nick wählen - immerhin planst du, vom System zu leben...

Kindergeld und Elterngeld wird auf Hartz IV angerechnet. Ebenso wie der Unterhalt, den der Vater für das Kind UND für dich zahlt! (Da hoffen wir mal, dass er gut verdient...)

Hast du denn "nur" ein Zimmer bei deinen Eltern oder eine eigene Wohnung? 

ja der nickname :D .. den habe ich versucht zu ändern aber das funktioniert irgendiwe nicht. muss mir wohl einen neues profil erstellen 

Ich habe nur ein Zimmer bei meinen Eltern.

0

ALG II beantragen und Job behalten. Wann/wie Arbeitgeber informieren?

Habe momentan einen nach Stunden bezahlten Teilzeitjob, von dem ich mittlerweile nicht mehr leben kann. Ich ziehe daher in Erwägung, übergangsweise ALG II zu beantragen um mein Einkommen aufzustocken.

Was wäre der erste logische Schritt? Zuerst beantragen und dann mit dem Arbeitgeber alles weitere klären, oder erst den Arbeitgeber über mein Vorhaben informieren und dann beantragen?

An welchem Punkt kommen Arbeitgeber und Behörde in Kontakt, um über Gehalt/Aufstockung/Abzüge zu reden?

Danke im voraus.

...zur Frage

Habe ich während der Elternzeit ohne Einkommen Anspruch auf Wohngeld?

Ich möchte noch einmal 6 Monate in Elternzeit gehen. Meine Tochter ist 6 Jahre alt und ich habe keinen Anspruch auf Elterngeld. In dieser Zeit werde ich kein Einkommen aus Beschäftigung erzielen und meinen Unterhalt aus "Ersparten Reserven" bestreiten. ALG II Anspruch habe ich nicht, da ich über dem Mindestvermögen für ALG II liege. Meine Frage ist, ob ich für diese Zeit Wohngeld beantragen kann? Wie hoch darf das Vermögen sein um Wohngeld zu erhalten? Gibt es jetzt 2016 Änderungen im Wohngeldgesetz diesbezüglich? Die Miete warm beträgt 550€. Als Einkommen habe ich Kindergeld und Unterhalt (280€). Viele Dank!

Wäre schön schnell ein

...zur Frage

Kürzung ALG wg. Einkommen durch Rappen?

Hallo, Ich überlege seit geraumer Zeit ein Rapper zu werden, um mir ein wenig Geld nebenbei zu verdienen. Nur weiß ich nicht, ob das Einkommen als Verdienst anerkannt wird. Denn seien wir mal ehrlich, Rapper erhalten zwar viel Geld, aber VERDIENEN nicht wirklich etwas. Hätte ein Einkommen Kürzungen des ALG II zu Folge? Lg

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf BAB bzw. ALGII?

Hallo ihr lieben,

ich würde gerne wissen ob ich Anspruch auf BAB habe und mein Mann Anspruch auf ALGII hat. würde auch beides gehen ?

Zu allererst etwas zu meiner Situation:

Ich mache eine Ausbildung und bekomme monatlich 400 Euro. Mein Mann studiert und hat leider kein Anspruch auf Bafög mehr. Könnte er denn ALG II beantragen als Student? Wir leben in einer Wohnung die leider sehr teuer ist (500 Euro).

Grob gefasst sieht es so aus. Habe ich Anspruch auf BAB? und wie sieht es mit ALG II aus?

Ich danke euch schon im Voraus.

LG

...zur Frage

ALG II - Bedarfsgemeinschaft mit Eltern?

Hallo zusammen,

ich habe gerade mein Studium beendet und muss jetzt leider übergangsweise ALG II beantragen. Da ich noch bei meinen Eltern wohne, frage ich mich, wie ich das in den Antrag einbinden soll. Da ich über 25 (knapp) bin, ist es ja keine Bedarfsgemeinschaft, oder?

Könnte es dann eine Hausgemeinschaft sein, bzw. wie wird das Einkommen meine Eltern einberechnet? Wie gesagt, wir leben ganz normal in einem Haushalt und meine Eltern unterstützen mich natürlich auch, aber nur, wenn es nötig ist.

Vielen lieben Dank :)

 

Edit: Tut mir Leid, dass vorher kein Fragetext da war, mein Handy hat ihn gelöscht.

...zur Frage

Was kann man tun, wenn man gesetzlich gesehen kein Arbeitslosengeld II (Sozialgesetzbuch) bekommt?

Hallo liebe Leute :-)

eine bekannte von mir ist arbeitslos. Uns sie bekommt keinen Arbeitslosengeld II, obwohl sie schon 29 Jahre alt ist. Wohnhaft ist sie nich bei ihren Eltern, weil sie kein Geld verdient. Gearbeitet hat sie auch nich nie. Was kann sie also tun, damit sie doch noch Geld vom Jobcenter - Arbeitslosengeld II - bekommt und ihre Eltern zugleich nicht einbezogen werden, um Geld für ihr Kind zu zahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?