Schwanger und Vater möchte das Kind nicht...

23 Antworten

du bist die mutter du musst es austragen es ist dein kind natürlich dem vater auch aber deine entscheidung...bist noch sehr sehr jung, und man sagt ja wer ohne verhütung fi.... kann muss auch mit den konsequenzen leben... aber das ist deine entscheidung wenn er nicht will aber was sagt dein herz?

Falls du auf eine Abtreibung ziehlst,dann bist du um eine Woche zu spät.In Deutschland darf bis zur 12.Woche legal abgetrieben werden.

Das stimmt... aber es besteht ja auch die Möglichkeit es zur Adoption frei zu geben.

0
@MamavonKaja

Natürlich besteht die Möglichkeit.Aber ich fürchte die Fragestellerin zieht das nicht in betracht.

0
@Peterthb

Wenn das für dich nicht zum Fürchten ist,ist das OK.

Für mich schon!!

0

so wie es aussieht,wirst du eine alleinerziehende Mama sein,vorrausgesetzt Du möchtest das Kind.........es ist DEIN Körper.du brauchst uns nicht fragen,wie du jetzt vorgehen sollst.Höre auf dein Inneres......du machst schon das Richtige.hast du dich einmal gegen dein Kind entschieden,so sei es nicht mehr rückgängig zumachen.dir alles alles Liebe und DU für DICH machst schon das Richtige,davon bin ich überzeugt.lg

.hast du dich einmal gegen dein Kind entschieden,so sei es nicht mehr rückgängig zumachen

beschreibst du einen verwaltungsakt!

0
@gansh

Nein,ich meine einen Abbruch,in diesem Falle.

0

Kind mit 15 , Vater ist 35!

Also ich habe eine Bekannte und sie bekommt ein Baby . Da der Vater 35 ist wollte ich fragen ob es rechtlich gesehen erlaubt ist ?

...zur Frage

Religion des Kindes, wo wird das eingetragen?

Eine Freundin ist Schwanger und weiß nicht wo die Religionszugehörigkeit des Babys vermerkt wird.

Also in der Geburtsurkunde wird das ja nicht festgehalten. Stattdessen aber in einer Taufurkunde.

Wie ist es aber nun wenn Mutter Katholisch und Vater Moslem ist und das Kind nicht getauft wird. Dann gibt es ja keine Taufurkunde und bei dem Moslems ist es ja so das das Kind eigtl autom. dann Moslem ist. Aber irgendwo muß dies doch dann festgehalten werden weil das Kind soll Konfessionslos sein, oder ist das hierbei nicht möglich??

...zur Frage

Schwanger vor der Ehe was nun?

Mir geht es so beschissen.. bin seit Tagen nur noch am weinen weil ich nicht mehr weiter weiß.. es geht darum das ich vor 3 Tagen einen schwangerschaftstest gemacht habe wo drauf stand das ich in der 2-3 ssw bin. Ansicht ist es schön das ich schwanger bin ich freue mich auch aber es ist nicht der richtige Zeitpunkt.. ich bin moslem und nicht mit dem kindesvater verheiratet das ist ganz schlimm bei den Moslems... ich möchte mein Kind eigentlich behalten, aber wenn mein Vater erfährt das ich schwanger bin bringt er mich um .. ich kann ihm das auch nicht antun, weil er Krebs hat und die Ärzte ihm nur noch paar Monate geben .. ich bin so am verzweifeln ich kann doch nicht einfach mein Kind töten obwohl es immer mein Traum war ein Kind zu bekommen...dazu kommt auch noch das der Vater (22)von meinem Kind kein festen Job hat genau wie ich (21) auch nicht ... also können wir dem Kind nichts anbieten aber ich liebe es jetzt schon ... habt ihr vielleicht Tipps was das richtige für mich wäre ?

...zur Frage

Nach der geburt kind zum vater?

Ich bin zurzeit schwanger und will definitiv nix mit dem kind zu tun haben. Meine Frage: kann ich das Kind direkt nach der geburt dem Vater geben und mit dem kind dann nix mehr zu tun haben. Muss ich das schon vor der Geburt alles regeln oder wie schauts da aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?