schwanger und mein freund will das kind nicht

11 Antworten

  • In Deutschland hat jede Frau die freie Wahl, eine Schwangerschaft auszutragen oder abzubrechen. Diese freie Wahl sollte sie nutzen und dabei ihre Lebensplanung, ihre eigenen Wertvorstellungen, die wirtschaftliche Lage und die eventuelle familiäre Zukunft berücksichtigen.
  • Ob du die Schwangerschaft abbrichst oder austrägst, muss du vorrangig nach Deinem Gewissen und Deinen persönlichen Interessen entscheiden.
  • Es ist doch absehbar, dass dieser Konflikt ohnehin sicher zu einer Trennung der Beziehung führen wird. Du willst nicht mehr mit so so einem Mann zusammen sein und er wird auch die Beziehung nicht fortsetzen wollen. Insofern kannst Du die Entscheidung auch ohne ihn treffen -- nach Deinen persönlichen Interessen und Deinem Gewissen.
  • Insofern musst Du eben auch davon ausgehen, dass Du das Kind alleine aufziehen wirst und das Kind keine intakte Familie erleben wird. Du musst wissen, ob Du das möchtest und unter diesen Bedingungen die Schwangerschaft austragen willst. Rede Dir die Lage nicht schön, sondern sieh den Tatsachen in die Augen.
  • Überdenke, wo und bei wem Du wohnen könntest (Eltern, Großeltern, Freundin, Wohngemeinschaft, ...) und wieviel Hilfe und Unterstützung durch Eltern oder andere Verwandte Du eventuell bekommen könntest. Wäge dann ab, ob das ganze realistisch und lebenswert erscheint.

Ruf' bitte Montag in Hannover die Nummer 1680 an und laß Dich mit der Sozialarbeiterin des Kommunalen Sozialdienstes für Deinen Stadtteil verbinden. Ich hoffe, Du triffst auf eine, der Du vertrauen magst. Sprich mit ihr über alles, was Dich bedrückt. Sie kann Dir auch bezüglich einer Wohnung helfen. Zu Deinem Freund fällt mir leider nichts ein. Sowas geht für mich überhaupt nicht; und ich weiß, worüber ich aus eigener Erfahrung rede. Alles wird gut!

Was machst Du, wenn Du das Kind alleine aufziehen musst? Es keine intakte Familie hat? Bekommst Du Unterstützung? Was sagt die Vernunft? Lieben Gruss tm

Was möchtest Du wissen?