Schwanger und Ich(Mann) will das Kind nicht?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Da bist Du natürlich sehr jung - kann aber nun mal beim Sex passieren ...

Ich kann nachvollziehen, dass Du es (zum jetzigen Zeitpunkt) nicht möchtest - schliess bitte nicht einfach jetzt schon kategorisch aus, zum Kind allenfalls später doch eine Beziehung aufzubauen.

Du musst das ja auch nicht heute oder morgen entscheiden - und sprich bald mit Deinen Eltern darüber, sollten sie es noch nicht wissen.

Wie auch immer - finanziell wirst Du Euer Kind (denn das ist es) bis und mit seiner Erstausbildung unterstützen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, so schnell wird aus Spaß Ernst. Kondome bieten eben keine 100% Sicherheit. 

Du wirst - auch wenn Du Rabenvater dich nicht um dein Kind kümmern willst - finanziell dafür aufkommen müssen.

Im Klartext: Sobald du eigenes Geld verdienst, musst du Unterhalt zahlen, bis dein Kind eine abgeschlossene Ausbildung hat (also ungefähr für die nächsten 18-25 Jahre).

Hoffe, der Spaß war es wert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du reif genug fürs Sex bist, bist du (musstest du)reif genug (sein) um die Verantwortung über deine Taten zu tragen. Rechtlich gesehen, sie darf alleine entscheiden ob sie das Kind behält oder nicht. Wenn sie sich für das erstes entscheidet und durch ein DNA (Vaterschaftstest) nachgewiesen wird, daß du der Vater bist, dann bist du Unterhaltspflichtig!  Ohne hin und aber! 

Ich wünsche dir, daß du doch noch deine Meinung änderst und ein Kind wird nicht ohne Vatersliebe aufwachsen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider sieht es das Gesetz so vor, dass beide Eltern unterhaltpflichtig sind. Egal ob beide das Kind wollen oder nicht.
Dem Mann wird ein Mitsprache bzgl eines Abbruchs nicht zugestanden. Die Frau kann und darf ganz allein entscheiden ob sie eine Schwangerschaft austragen will oder nicht. Das der Mann zahlen muss, ob er will oder nicht, finde ich in diesem Falle nicht besonders fair, aber es ist nun einmal so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vaterschaft. Und du wirst bis zum Ende der Erstausbildung des Kindes unterhaltspflichtig.

Wenn es schon dich eine Menge Geld kostet solltest Du vielleicht überlegen ob Du nicht doch Vater sein willst und kannst, denn ich finde das solltest Du dem Kind nicht schuldig bleiben.

Man kann auch Vater sein und mit der Mutter keine sexuelle Beziehung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es ja nur mal Spaß war: Wie gut kennst Du sie. Bist Du sicher, dass Du der Vater bist? (Gummi) Vielleicht ist auch ein Vaterschaftstest nicht verkehrt.

Grundsätzlich gibt es aber teure Lektionen, die einem klar machen, dass auch Spaß Konsequenzen haben kann und durchaus etwas mit Verantwortung zu tun hat.

Für sie wird es schwieriger als für Dich: ein Kind, das vom Vater vom ersten Moment an abgelehnt wird - das wirdd sie erklären müssen, nicht Du. Und es ist auch schwieriger für sie, in Ausbildung und Beruf zu kommen, einen Partner zu finden etc.

Vielleicht solltest Du Deine Haltung noch einmal überdenken. Da wächst jetzt etwas Gemeinsames, ob Du es möchtest oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du dich aufgrund deiner Frage noch als "Mann" bezeichnest ist schon genug der Selbstironie, nicht wahr?

Für eine Schwangerschaft braucht es immer 2 Leute. Du bist also mitschuldig.

Nun steh deinen "Mann".

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja wieder mal ein Beispiel warum man keinen Sex haben sollte wenn man keine Kinder will. Mit dem Kind musst Du nichts zu tun haben, ist aber auch besser so ein Vater wie Du wäre nichts für ein Kind. Allerdings musst Du jahrelang Unterhalt zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Sowas nicht mehr zum Spaß Dan passiert es eben nicht! Übernimm Verantwortung für das was du getan hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja..dumm gelaufen...auch wenn du erst 16 bist..die Einstellung ist zum k...das Kind kann sich nix dafür..willst es dafür strafen dass ihr nicht richtig aufgepasst habt? Zahlen musst du so oder so..solltest du der Vater sein..von dem her, mach das beste draus und kümmer dich drum...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich mal in Ihre Lage. Sie tat es wahrscheinlich auch aus Spaß und wollte nicht schwanger werden, aber jetzt ist sie es, will das Baby nicht "umbringen" und da hat sie dich, der dagegen ist. Es ist schon schwer für sie und das macht es schwerer. Ich meine nicht, dass du das Kind wollen solltest, sondern sie auch verstehst und nicht nur deine Seite siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glückwunsch! Du bist natürlich unterhaltspflichtig und außerdem dein Leben lang Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was da auf dich zukommt,jede menge.

abgesehn von der Unterhaltspflicht,solltest Du doch versuchen,ein gutes Verhältnis zu Deinem Kind aufzubauen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was passiert, ob Du Bock darauf hast oder nicht, DU MUSST BLECHEN und die Mutter unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst Unterhalt zahlen müssen, und es wird dich dein Leben lang begleiten. Du musst für das Kind aufkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Payot2000
16.08.2016, 07:03

Lediglich bis zum 18ten Lebensjahr korrekt?

0

Was möchtest Du wissen?