Schwanger trotz Pille und Blutung, bin ratlos ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Wie kannst du "ungeschützten" GV haben, da du doch die Pille nimmst, die dich vor einer ungeplanten Schwangerschaft schützt?!

Selbst wenn das Antibiotikum Einfluss auf die Aufnahme der Wirkstoffe der Pille aus dem Darm hat (nicht jedes Antibiotikum wechselwirkt mit der Pille - das ist in der Packungsbeilage nachzulesen), setzt es die Wirksamkeit nicht mit einem Schlag außer Kraft.

So kann GV vor Einnahme des Antibiotikums nicht zu einer Schwangerschaft führen.

Unter dem Einfluss der Pillenhormone wird als erwünschtes Wirkungsprinzip unter anderem die Gebärmutterschleimhaut nicht so stark aufgebaut.

Deshalb ist es normal, dass die Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb des angegebenen Zeitfensters nachnimmst) und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall achtest und einen Einnahmefehler richtig korrigierst.

Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen.

Wenn dich dein Blutungsmuster beunruhigt, liefert ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem
Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) etwa ab 19 Tage nach
dem letzten vermeindlich ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Also erstmal vielen vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort. Ich nehme die Pille erst seit 2 Monaten und bin deswegen noch nicht so vertraut mit dem Abbruch Blutungen und war deswegen dann  total verunsichert. Vorallem wegen der Schmerzen und dem geblähten Unterleib. Ich habe aber keinen einnahmefehler gehabt. Deswegen bin  ich  sehr beruhigt diese Antwort zu lesen. Und wegen des unverhüteten Geschlechtsverkehrs hab ich mich nur ungünstig ausgedrückt. Die Pille habe ich natürlich eingenommen gehabt. 

Die Packungsbeilage des Antibiotikums habe ich natürlich gelesen. Da stand das es im seltenen Fällen zu Wechselwirkungen kommen kann. Jedoch habe ich es erst nach Gv eingenommen und das sollte ja kein Problem sein, wie sie geschrieben haben. 

Der Magen Darm Infekt kam auch erst danach. Also eigentlich auch kein Grund zur Sorge. 

Den Schwangerschaftstest hole ich mit trotzdem. Einfach um mein Gewissen zu beruhigen. 

Nochmal ganz vielen lieben dank mir geht es jetzt viel besser. 

Ganz liebe Grüße 

0
@Gruenefeder18

Bitte, gerne!

Durch Antibiotika werden in der Regel nicht nur die krankheitserregenden Bakterien abgetötet, auch auf die „guten“ Bakterien hat ein Antibiotikum Auswirkungen und die gesamte Magen-Darm-Flora gerät durch die Einnahme aus dem Gleichgewicht.

Deshalb kann auch nach dem Ende der Einnahme von Antibiotika die verhütenden Wirkung der Pille noch beeinträchtigt sein. Generell ist es ratsam, während der Einnahme des Antibiotikums und bis zum Start eines neuen Pillenzyklus zusätzlich zu verhüten.

Wird das Antibiotikum während der Pillenpause eingenommen (und mit Beginn des neuen Blisters die Antibiotikaeinnahme beendet), sollte bis zur Einnahme der siebten Pille aus der neuen Packung zusätzlich verhütet werden.

Die meisten "Schwangerschaftszeichen", von denen das Internet voll ist, können auf alles mögliche hindeuten, nicht zuletzt auf die bevorstehende Periode, einen Infekt, sind typische Nebenwirkungen der Pille oder einfach der Angst vor oder der Sehnsucht nach einer Schwangerschaft geschuldet und schlichtweg pure Kaffeesatzleserei...

Und obwohl also tatsächlich eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille zunächst nichts über eine Schwangerschaft aussagt, bliebe in einer möglichen Schwangerschaft (auch mit weiterer Pilleneinnahme) der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Abbruchblutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen, wenn eine Schwangerschaft
vorliegt. Selbst diese "Miniblutung" ist im Falle einer Schwangerschaft
trotz Pille allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene
Ausnahme.

Bei Einführung der Pille ist unter anderem das 21/7-Schema mit einer medizinisch nicht notwendigen hormonfreien Zeit zur Abbruchblutung gewählt worden, damit die Frauen eben über diese Blutung eine Kontrollfunktion hatten - denn Schwangerschaftstests gab es da noch nicht.

1

Hallo,

Die Abbruchblutung sagt nichts über eine eventuelle Schwangerschaft aus, da sie jederzeit stärker/schwächer ausfallen oder auch ganz ausbleiben kann.

Unter Einnahme der Pille ist zudem kein ungeschützter Geschlechtsverkehr möglich, schließlich in die Pille ein Verhütungsmittel.

Wenn überhaupt Wechselwirkungen zwischen der Pille und deinem Antibiotikum bestehen (erfährst du in der Packungsbeilage deines Antibiotikums), dann musst du dir dennoch keine Sorgen machen, da Antibiotika die Wirkung der Pille nicht rückwirkend aufheben.

Wenn du sichergehen willst, dann mache 19 Tage nach dem Geschlechtsverkehr einen Schwangerschaftstest, am besten mit Morgenurin.

Liebe Grüße

Vielen Dank! Sollte ich dann einen schwangerschaftsfrühtest benutzen? Ich bin obwohl es ziemlich unwahrscheinlich ist besorgt und möchte deswegen sicher gehen. 

Liebe Grüße 

1
@Gruenefeder18

Nein, die sind nicht sonderlich aussagekräftig. Warte doch einfach noch zwei Tage und mache dann einen normalen Schwangerschaftstest.

1

Schwanger trotz Abbruchblutung (pille)?

Hallo,

Kann man, auch wenn man seine Abbruchblutung bekommen hat, schwanger sein? Bei mir ist sie etwas schwächer ausgefallen aber es ist immer noch "viel". Zudem hab ich zurzeit extreme Stimmungsschwankungen und Heißhungerattacken. Aber wenn die Blutung kommt, kann man ja gar nicht schwanger sein auch wenn es nur die künstliche Blutung ist die die Pille verursacht, oder? Vielen Dank im vorraus.

Lg

...zur Frage

Pillenpause Blutung brauner Ausfluss ?

Ich und mein Freund haben letztes Monat das erste mal ungeschützten GV gehabt ich nehm nur die pille, er ist das erste mal in mir gekommen,ich hab die Pille nie vergessen aber ich so gut wie keine Blutung nur brauen Ausfluss ich hatte bis jetzt immer viel Abbruchsblutung?
Kann es sein das ich schwanger geworden bin ?

...zur Frage

Kennt jemand einen aufgeblähten Unterbauch im Zusammenhang mit einer Blasenentzündung?

...zur Frage

Schwanger und Blutung nur wegen Pille?

Hallo zusammen

Ich nehme jetzt schon seit 8 Monaten die Pille (Cerazette). In den ersten 3 Monaten hatte ich meine Tage gar nicht mehr und jetzt fast täglich durch die Pille. Da ich die Pille einmal vergessen habe, hatte ich ungeschützten Sex. Kann es sein dass ich schwanger bin und die Blutungen nur von der Pille kommen?

...zur Frage

Könnte ich schwanger sein? Trotz Pille und Pille danach?

Ich hatte am 10.05. abends ungeschützten gv, und hatte zu dem Zeitpunkt den 4. Tag meiner pillenpause, jedoch habe ich die Pille ab und zu unregelmäßig eingenommen und habe deswegen am Morgen nach dem gv die Pille danach „ellaone“ eingenommen. Jetzt habe ich wie gewohnt in der pillenpause meine Blutung bekommen, jedoch ist das ja aufgrund der Einnahme der Pille keine Bestätigung dafür dass ich nicht schwanger bin. Wäre es denn möglich dass ich unter den oben beschrieben Umständen schwanger bin?

...zur Frage

Schwanger trotz Pille ud regelmäßiger Einnahme ohne was zu merken ...?

Also Leute ich hab mittlerweile Angst schwanger zu sein trotz Pille da so viele im Inet schreiben dass sie trotz regelmäßiger Einnahme schwanger geworden sind ... Und es scheinbar nicht gemerkt haben ... Ich meine man muss doch einen Unterschied merken die Gebärmutterschleimhaut könnte doch garnicht mehr ausgespühlt werden während der Blutung und sie müsste schwächer und kurzer sein wenn nicht sogar ausfallen auch wenn es nur eine Abbruchsblutung ist zudem gibt es doch auch noch typische schwangerschaftsSymptome die bestimmt nicht unbemerkt bleiben ...? Durch das ganze Gerede im Inet weiß ich nicht mehr ob ich noch drauf vertrauen kann auf die pille durch das ganze gelaber mach icu mich ganz verrückt da der 2te Tag meiner Blutung schwächer War (4 Blister erst ) und ich dachte es sei normal das es von Blister zu Blister schwächer wird zumindest bis es sich eingependelt hat von den schmerzen und von der Länge verlief alles normal ... Was meint ihr dazu ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?