Schwanger trotz negativem Test und Ultraschall?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

In der hormonfreien Zeit (Einnahmepause) beginnt die Eireifung. Für einen vollständigen Abschluss des Reifungsprozesses zum befruchtungsfähigen Ei ist dieser Zeitraum jedoch zu kurz. Es findet kein Eisprung statt. Eine Schwangerschaft kann nicht entstehen.

Wenn jedoch Tabletten zu Beginn der ersten oder am Ende der letzten Einnahmewoche vergessen werden, verlängert sich hierdurch das siebentägigen hormonfreien Intervall und es kann dann doch zum Heranreifen neuer Follikel kommen.

Nähere Angaben findest du unter "Vorgehen bei vergessener Einnahme" oder "Wenn Sie die Einnahme von XY vergessen haben" in der Gebrauchsinformation.

Ein Einnahmefehler in der ersten Woche ist der schlimmste Fall. Denn hier besteht kein Schutz mehr. Du musst ab dem Fehler und bis du 7 Pillen korrekt genommenen hast (also genau 7 Tage) zusätzlich verhüten, bis du wieder geschützt bist.

Es kann (muss aber nicht! - man geht von "nur" etwa 10% aus) innerhalb von ein bis sechs Tagen zu einer Durchbruchsovulation (unerwünschter spontaner Eisprung) und deshalb zu einer Schwangerschaft kommen. Wann und ob es überhaupt zu einer Durchbruchsovulation kommt, lässt sich nicht vorhersagen oder berechnen.

Problematisch ist, dass auch der Geschlechtsverkehr in den Tagen vor der vergessenen Pille zu einer Schwangerschaft führen kann. Denn Spermien überleben im weiblichen Körper bis zu 5 Tage und können im Eileiter auf ein Ei warten. Je weiter der GV dabei zurück liegt, umso unwahrscheinlicher ist eine Schwangerschaft.

Deine unspezifischen Beschwerden können auf alles mögliche hindeuten, nicht zuletzt auf einen Magen-Darm-Infekt, sind aber nicht zwingend Schwangerschaftszeichen.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt,
gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten vermeindlich ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges Ergebnis.

Alles Gute für dich!

Außerdem habe ich ein Ziehen im Unterleib .. also eher wie soll ich das beschreiben .. mein Bauch "spannt" überhalb meines Unterleibs 

Was möchtest Du wissen?