War jemand schon schwanger trotz negativen Test?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo jasmiinx22,

Ich hätte letzen Dienstag meine Periode bekommen müssen

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Bei richtiger Einnahme ist eine Schwangerschaft trotz Pille sehr unwahrscheinlich.

Dennoch:

Eine Schwangerschaft unter Pilleneinnahme ist grundsätzlich möglich. Meist sind hier durchaus Einnahmefehler der Grund (meist auch einfach unbemerkt).

Zur Veranschaulichung:

Der Pearl-Index berechnet die Wirksamkeit von Empfängnisverhütungsmethoden. Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen bei Verwendung dieser Methode innerhalb eines Jahres schwanger werden

-Wikipedia-

Wäre es also unmöglich trotz Pilleneinnahme schwanger zu werden läge der Pearl Index bei der Pille bei 0 - dem ist aber nicht so. Er liegt bei 0,1 - 0,9.

Wenn du dir unsicher bist hilft dir nur ein Test (19 Tage nach GV) oder ein Besuch beim Frauenarzt - aus der Blutung kannst du nichts schließen.

Ich habe letzten Freitag einen Schwangerschaftstest gemacht dieser war jedoch negativ und jetzt bin ich mir mega unsicher .

Je höher der HCG-Wert im Urin/Blut desto verlässlicher der Test.


(Tabelle des HCG-Wertes s. Bild)

Generell ist der Bluttest immer schneller aussagekräftig da hier die HCG-Konzentration schneller höher ist als im Urin. Der Bluttest ist also i.d.R. schon 6-8 Tage nach Befruchtung aussagekräftig.

Um nicht womöglich falsch negativ zu testen solltest du immer darauf achten, dass du 1ten nicht zu früh testest und 2tens dich an die Anleitung des jeweiligen Tests hälst. Die können u.U. von Test zu Test variieren.

Ist ein Test negativ so kann er auch falsch sein. Positive Tests sind dann doch eher zuverlässig richtig.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Wenn Du die erste Pille nach der Pause vergisst, gefährdest Du damit nicht nur den Schutz in der 1. Einnahmewoche, sondern auch den Schutz für die zurückliegende Pause. Es hätte deshalb sein können, dass Du nicht nur vom Sex in der ersten Einnahmewoche schwanger wirst, sondern auch vom Sex in den letzten Tagen der Pause. Das heisst aber nicht, dass Du automatisch schwanger geworden bist.

Du hast ja mittlerweile einen Schwangerschaftstest gemacht. Solche Schwangerschaftstests sind ab dem 19. Tag nach dem fraglichen Verkehr recht zuverlässig. Denn dann müsste die Konzentration von HCG im Urin bei Schwangerschaft so hoch sein, dass der Test eine bestehende Schwangerschaft auf alle Fälle korrekt ist.

Ausserdem hattest Du ja eine Abbruchblutung, wenngleich sie kürzer als sonst ausgefallen ist.

Es kommt aber bei Pilleneinnahme öfters vor, dass die Abbruchblutung mal schwächer ausfällt, oder manchmal sogar ganz entfällt. Die Abbruchbutung ist sowieso schwächer als eine normale Periodenblutung. 

Deshalb denke ich, dass Du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schwanger bist. Um ganz sicher zu gehen, kannst Du ja in ein paar Tagen noch einen Test machen. Und wenn Du dann immer noch Schwangerschaftsanzeichen (Übelkeit, empfindliche Brüste) haben solltest, musst Du wohl doch zum Frauenarzt, um Gewissheit zu erhalten.

Vermutlich bist Du nicht schwanger, wenn Du den Test genau nach Vorschrift angewendet hast. Dennoch kannst Du Dich auf den Test nicht zu 100% verlassen.

Die einfachste Lösung wäre es, sich unverzüglich bei einer Gynäkologin anzumelden und alles Weitere zu klären. Das wäre der beste und sicherste Schritt bei einer bestehenden Schwangerschaft.

Du hast während der Pilleneinnahme keine normale Periode, sondern eine Abbruchblutung.

Diese kann sich verschieben, anders aussehen oder ganz ausfallen. Und sie sagt NICHTS über eine mögliche Schwangerschaft aus.

Das Übelsein kann sonstwelche Ursachen haben, die Brustempflindlichkeit kann eine Nebenwirkung der Pille sein.

Wenn Du ganz sicher gehen willst, musst Du zum Arzt gehen.

Was möchtest Du wissen?