Schwanger trotz Abbruchblutung und Pille?

5 Antworten

Obwohl tatsächlich eine Hormonentzugsblutung bei Einnahme der Pille zunächst nichts über eine Schwangerschaft aussagt, bliebe in einer möglichen Schwangerschaft (auch mit weiterer Pilleneinnahme) der Großteil der Schleimhaut bestehen, weil sich das Ei ja eingenistet hat.

Deshalb würde eine Abbruchblutung (wenn überhaupt) auf jeden Fall sehr schwach und zögerlich ausfallen, wenn eine Schwangerschaft vorliegt. Selbst diese "Miniblutung" ist im Falle einer Schwangerschaft trotz Pille allerdings keinesfalls die Regel, sondern eine sehr seltene Ausnahme.

Bei Einführung der Pille ist unter anderem das 21/7-Schema mit einer medizinisch nicht notwendigen hormonfreien Zeit zur Abbruchblutung gewählt worden, damit die Frauen eben über diese Blutung eine Kontrollfunktion hatten - denn Schwangerschaftstests gab es da noch nicht.

Alles Gute für dich!

Hallo,

Die Abbruchblutung sagt nichts über eine eventuelle Schwangerschaft aus. Sie kann jederzeit stärker/schwächer ausfallen oder auch ganz ausbleiben. Sie kann also sowohl ausbleiben, obwohl keine Schwangerschaft vorliegt, als auch auftreten, obwohl eine Schwangerschaft vorliegt. Sollte man schwanger sein, ist aber davon auszugehen, dass die Blutung schwächer als sonst ausfällt. Da das aber auch passieren kann, wenn keine Schwangerschaft vorliegt, ist auch das kein eindeutiges Zeichen. Gewissheit bringt letztendlich nur ein Schwangerschaftstest 19 Tage nach dem Geschlechtsverkehr.

Beeinflusst das Antibiotikum überhaupt die Wirkung der Pille? Das erfährst du, wenn du die Packungsbeilage des Antibiotikums liest.

Liebe Grüße

Ja sie kann die Wirkung beeinträchtigen aber ist die Wahrscheinlichkeit nicht eig total gering wenn wir ein Kondom verwendet haben und es nur abgerutscht ist und er ja noch nicht gekommen ist und die Pille hab ich ja trotzdem immer genommen auch wenn die Wirkung vielleicht beeinträchtigt wurde

0
@missyouux33

Ja sie kann die Wirkung beeinträchtigen´

Stand das in der Packungsbeilage des Antibiotikums?

aber ist die Wahrscheinlichkeit nicht eig total gering

Ja.

0

Jaa es stand in der Verpackungsbeilage

0

Das stimmt auch - die Abbruchblutung hat KEINE gesicherte Aussagekraft in Bezug auf eine Schwangerschaft. Meistens bleibt sie zwar aus, sollte eine Schwangerschaft vorliegen - aber längst nicht so zwingend wie die Periode.

Periode und Schwangerschaft schließen sich aus - Abbruchblutung und Schwangerschaft nicht. Im Falle der Abbruchblutung reagiert der Körper "nur" auf den Entzug der künstlichen Hormone - dabei muss nicht zwangsläufig auch Gebärmutterschleimhaut abgestoßen werden.

Spürt man das nicht wenn die Gebärmutterschleimhaut ausgestoßen wird?

0
@missyouux33

Die Pille hemmt ja nun mal auch auf die Bildung der Gebärmutterschleimhaut - da kann es durchaus mal passieren, dass so wenig Schleimhaut aufgebaut wurde, dass auch "unschwanger" in der Pillenpause nichts zum Abstoßen da ist. Und es ist in keinem Fall ein Vergleich zu dem, was bei der normalen Periodenblutung an Gewebe abgestoßen wird.

Als ich noch die Pille genommen habe, war da außer Blut kaum je etwas anderes erkennbar. Das ist ein starker Unterschied zum natürlichen Zyklus. Aber ich persönlich "spüre" da nichts - ich sehe höchstens. 

1

Aber wenn ich Schleimhaut bzw mehr als Blut da sehe dann könnte ich theoretisch nicht schwanger sein oder?

0
@missyouux33

Sicher kannst Du sein, wenn der Schwangerschaftstest 19 Tage nach dem GV nicht positiv zeigt.

 

0

Was möchtest Du wissen?