Ich bin schwanger. Kann die Frauenärztin mich aus der Arbeit entziehen oder muss ich zum Hausarzt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du musst zum Frauenarzt mit deinem Problem.

Dabei liegt es jedoch in den Händen Deines Frauenartzes, ob er/sie es für notwendig sieht, dir ein Beschäftigungsverbot auszustellen. Jedes BV dass ein Frauenarzt ausstellt, muss er gut begründen können. Ein Schnupfen z.B. kannst Du Dir auch außerhalb Deines Arbeitsplatzes sehr schnell zuziehen.

Wegen Deiner Müdigkeit kann Dich dein Frauenarzt krank schreiben. Bedenke jedoch, dass es nach 6 Wochen Krankenschein nur noch Krankengeld gibt (60%) Deines Gehaltesund sich dies auch später im Elterngeld bemerkbar macht.

Schwanger sein ist nicht gleich krank sein. Da musst Du jetzt leider durch.

Also alles in allem bleibt Dir nur der Besuch bei Deinem Frauenarzt und schildere ihm / Ihr Dein Problem. Den Rest entscheidet er/sie...

Schöne Kugelzeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hausarzt wird Dich eher zu einem Facharzt schicken. Notfalls kannst Du auch ihn fragen. Aber ich kenne es allein schon von einer längeren AU so,d ass meine HA sagte: von FA kommt immer besser, da sind die Kassen manchmal komisch.

Du wirst egal welchem Doc gegenüber ggf. gut begründen ,w arum das angebracht IST (nicht warum du möchtest.. sondern harte Fakten. Medizinisch notwendig).


generell kommt da meist (erstmal): sie sind schwanger nicht krank.

Notfalls mal anderen Arzt versuchen, so ging das bei einer Freundin.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ah ok, da du mit kindern arbeitest, kannst du während der schwangerschaft nicht mehr arbeiten? was wäre jetzt mit der ansteckungsgefahr wenn du schon 2 oder 3 eigene kinder hättest? quartierst du die dann irgendwo hin aus während du schwanger bist?

ja, es soll berufe geben in dem eine schwangere einem höheren risiko ausgesetzt ist, da ist es natürlich notwendig das die frau geschützt wird. aber ob das in deinem fall auch medizinisch und gesetzlich notwendig ist, bleibt fraglich.

ich bin nicht schwanger und fühle mich oft schlapp und schlaf auch mal schlecht. alles kein grund nicht arbeiten zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von z0610m
11.11.2015, 14:46

Im Kindergarten sind die Kinder Dauer erkältet wie im Teufelskreis stecken wir uns alle ständig gegenseitig an. Ohne zu wissen sollte man nicht reden. Nicht alle Eltern sind verantwortungsvoll und lassen die Kinder zuhause, die sind ständig mit laufender Nase oder husten in der Einrichtung..

Und ja war heute beim Arzt sie hat mich frei gestellt da ich selber Dauer erkältet bin

0

Deine Frauenärztin sollte das können. Insofern sie es für medizinisch notwendig hält. Es kann höchstens sein, dass in gewissen Fällen der Arbeitgeber zur Bestätigung einen Vertrauensarzt verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwangerschaft ist keine Krankheit. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dich deine Frauenärztin für den Rest deiner Schwangerschaft krank schreibt. Und ganz sicher nicht, weil die Gefahr besteht, dass du einen Schnupfen bekommen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht die FrauenÄrtzinnen, fraglich ist allerdings ob sie es für nötig hält! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht die frauenärztin! Aber wahrscheinlich nicht in deinem Fall! Bei uns im Altenheim arbeiten die sogar bis 8Wochen vor der Geburt, da herrscht auch große Ansteckungsgefahr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch!
Du bist NICHT Krank, du bist Schwanger.
Ansteckungsgefahr? Wogegen? Kinderkrankheiten? Hast mit Sicherheit die meisten hinter dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?