Schwanger mit Flüchtlingen arbeiten?

8 Antworten

Unbekannte Krankheiten wahrscheinlich weniger, aber viele Fluechtlinge tragen durchaus Krankheiten mit sich, die bei uns nicht mehr so alltaeglich sind, Tb, Hepatitis. Du solltest zusammen mit deinem Arzt aber auf alle Faelle sicher stellen, dass du alle entsprechenden Impfungen hast, leider sind viele da etwas schludrig geworden und meinen, sie brauchen das nicht. Du solltest auf alle Faelle gegen Hepatitis, Tb, Windpocken, Roeteln, Masern, Difterie, Wundstarrkrampf usw. geimpft worden sein oder die Krankheit gehabt haben. Der Arzt kann das auch durch einen Bluttest ermitteln. Windpocken und Roeteln hinterlassen schwere Schaeden beim Ungeborenen. Und in den Lagern wimmelt es von Kindern und die haben Kinderkrankheiten.

Selbst eine Erzieherin darf nicht mehr im Kindergarten arbeiten, wenn sie schwanger ist und nicht gegen Masern, Windpocken, Roeteln ausreichend geimpft, weil das Ansteckungsrisiko dann zu gross ist und damit die Gefahr fuers Baby. War im Kindergarten meines Sohnes der Fall, eine Erzieherin bekam bei Feststellung der Schwangerschaft sofort Arbeitsverbot.

Ich hatte die Windpocken auch erst 2 Jahre nach meiner 2. Schwangerschaft, weil damals bei uns keine Impfung angeboten wurde (war angeblich unnoetig). Waere ich vorher erkrankt in der Schwangerschaft, haette das boese enden koennen.

Sprich deinen Arzt drauf an.

 

Du kannst ja zur Sicherheit mal mit deinem Arzt sprechen. Ich hatte zunächst auch Bedenken (bin auch im vierten Monat), weil ich im Bundesfreiwilligendienst mit behinderten Menschen arbeite, aber auch da besteht eigentlich kein Problem. Du gehst ja nicht auf zu engen Kontakt mit den Menschen und gegen die meisten Krankheiten ist man eh geimpft.

Ich denke auch, es ist das beste, ich vergewissere mich nochmal bei meinem Arzt. man ist eben doch übervorsichtig, gerade beim ersten Kind. ..

0
@19sarah94

Ja, das kann ich gut verstehen. Wie gesagt, ich hatte sehr ähnliche Gedanken.

0

Krankheiten möglich,aber hast du keine Angst meine es sind zum grössten Teils Männer da.Verurteile jetzt nimanden okay,aber Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen gab es schon.Mir wäre das zu gefährlich ob schwanger oder nicht!

Ohne Kondom kurz vor der Periode- App Nutzung?

Hey! Ich habe gestern Abend durch Zufall von einem relativ interessanten Thema gehört, wozu sich nun auch die Frage bezieht. Und zwar gibt es mehr Menschen als man denkt, die eine App nutzen Komma um ihre fruchtbaren Tage auszurechnen. Somit lässt sich der Eisprung relativ genau vorhersagen, diese Menschen sind auch darüber aufgeklärt, dass in den bis zu sieben Tagen zuvor ebenfalls ein erhöhtes Schwangerschaftsrisiko vorherrscht und bis zu zwei Tage nach dem Eisprung ebenfalls. Nun bleibt allerdings nach Adam dem Riesen noch ca eine Woche oder wenige Tage, sagen wir drei bis vier zum Ende des Zyklus, also direkt vor dem Einsetzen der Regelblutung, an denen diese Personen davon ausgehen, nicht schwanger werden zu können. Ich weiß, dass diese beiden weiblichen Personen nicht hormonell verhüten und auch keine Kinder wünschen, beide sind gerade am Ende ihres Studiums, es liegt also definitiv nicht daran, dass sie nicht aufgeklärt sein bzw naiv wären, sie gehen aber trotzdem felsenfest davon aus, dass in diesen letzten Tagen vor der Periode nichts passieren kann. Wie seht ihr das? Letzte Tage vor dem geplanten Beginn der Periode ungeschützt möglich, sofern man in einer festen Beziehung ist und dem Partner vertraut?

...zur Frage

Warum sind so viele Menschen intolerant gegenüber Flüchtlingen?

...zur Frage

Erstes Mal, kondom abgerutscht?

Hi also naja ich will mich eher kurz fassen. Bin heute ausgegangen (erst 16, m) und hatte mit einer flüchtig bekannten mein erstes mal.. Normalerweise bin ich voll der vorsichtige, nachdenkliche und eigentlich auch nicht dumm 😩... jedenfalls hat sich mein erstes mal so ergeben und ich hab auch auf ein kondom bestanden (auch wenn ich unter Alkohol nicht mehr der schlauste bin/war)... Sie hatte auch eines dabei.und hat es mir übergezogen aber jetzt das Problem.. Während dem Geschlechtsverkehr muss es irgendwie abgerutscht sein, leider habe ich (eben unter Alkohol) eine weile gebraucht bis ichs kapiert hab dass ich es nicht mehr anhabe... Ich habe anschließend auch bald aufgehört aber naja 😕.. Jetzt habe ich eben (kein wunder 😑) ein mulmiges Gefühl wegen den Geschlechtskrankheiten, schwanger und so... Ich bin zwar (im Gegensatz zu ihr) nichtgekomen, aber bekanntlich reicht ja schon ein lusttropfen aus... Auch war sie im Gegensatz zu mir keine Jungfrau mehr also wäre es eben möglich mit den Krankheiten.. Ich weiß jetzt auch nicht was ich als Antwort erwarte, ich weiß ja jetzt schon ne Stunde später dass es sooo richtig blöd war... Wie wahrscheinlich ist es dass ich jetzt ne Krankheit etc. hab?... Und gibt es irgendwelche (einfache) Krankheiten test was man als Jugendliche machen kann? ... Denn ich will jetzt eben auch nicht zu meiner Mutter gehen ihr erzählen dass ich mein erstes mal hatte und ob sie mich auf hiv etc testen lassen kann (auch wenn ich ein relativ gutes Verhältnis mit meiner Mutter habe)

P. S. Bitte schreibt nicht dass ich naiv/dumm war auch wenn es stimmt und naja ich erhoffe mir ermutige antworten, damit ich mein mulmiges und echt schlechtes gefühl / Gewissen beruhigen kann.. Denn ich hab grad echt ne beschissene Angst (selbst unter Nachwirkungen von Alkoholb :( )

...zur Frage

schwanger oder nicht? können sie uns helfen?

Hallo zusammen,

mir konnten heute noch nicht alle fragen beantwortet werden, deshalb hier nochmal ein text von uns.

meine freundin nimmt die pille "sibilla", seit etwa einem dreiviertel jahr. Aber sie vergisst diese ab und zu schonmal, letzden monat hat sie diese nicht vergessen und diesen monat auch erst anfang dieser woche.

Also am 17.12.2017 hat sie das letzde mal die Pille genommen. Am 18.12 hatten wir sex, ohne kondom. Und sie hat am 18.12 , 19.12 und heute am 20.12 keine Pille genommen, ageblich vergessen.

gestern abend (19.12) und Heute morgen (20.12) hatte sie leicht rotbräunlichen ausfluss.

insgesamt muss ich aber sagen das sie in diesem monat mit bestimmt 4 unterschiedlichen typen sex hatte, auch alle ohne kondom.

sie sollte so in 8-10 tagen ihre periode bekommen, sie ist also in der 2 woche von dem pillenblister.

Meine fragen:

  1. wie hoch ist die chance das sie schwanger ist?
  2. sie hat zusätzlich 2 krankheiten (zöliakie und schilddrüsenunterfunktion), mir wurde gesagt das bei solchen menschen eine schwangerschaft eher seltener vorkommt?
  3. kann der rotbräunliche ausfluss ein anzeichen auf eine schwangerschaft sein?
  4. kann sie auch von einem anderen typen schwanger sein, aus dem monat, auch wenn sie vor 2 wochen schon mit einem anderen typ GV hatte und dann bis zu 18.12 die pille egelmäßig genommen hat, oder ist das wohl eher unwahrscheinlich?
  5. kann der ausfluss auch vom sozusagen absetzen der pille kommen? da sie ja mittlerweile 3 tage keine pille genommen hat

vielen dank

...zur Frage

Social anxiety disorder / Soziale Phobie?

Hi Leute,

vor ungefähr einem halben Jahr habe ich zum ersten Mal von der sogenannten social anxiety disorder gehört (ich sage den englischen Begriff, weil ich durch eine betroffene Amerikanerin darauf gestoßen bin und mich bisher nur auf englischer Sprache damit auseinandergesetzt habe...bin mir nicht sicher, wie es auf Deutsch heißt).

Ich will gar nicht groß über Symptome oder Behandlungsmöglichkeiten reden, mich würde vielmehr interessieren, wem diese Krankheit etwas sagt. Obwohl ich mich nicht für unterdurchschnittlich intelligent halte, ist mir dieser Begriff noch nie über den Weg gelaufen. Ich habe mich innerhalb der letzten 6 Monate sehr mit dieser Krankheit auseinandergesetzt und finde sie unglaublich interessant und konnte mir bis dahin kaum vorstellen, dass sowas existiert. Dadurch fühle ich mich gleichzeitig sehr dämlich.

Panikattacken in Alltagssituationen, Ablehnung von Menschen (obwohl man sich ihre Zuneigung wünscht), oft kombiniert mit Depressionen aber keinesfalls zwangsweise, völlige Unsicherheit, uvm.

Mir fällt auf, dass diese Krankheit besonders in den USA ziemlich geläufig zu sein scheint ^^ (zumindest nach meinem Empfinden) ... vllt. ist das auch der Grund, weshalb ich es bisher in D nie wirklich wahrgenommen habe. Oder ist das einfach ein Trend der Amis, dass sehr schnell eine SAD diagnostiziert wird (ähnlich wie es bei Deutschen mit Hyperaktivität der Fall ist?)

...zur Frage

Warum reden viele Menschen die gutes Deutsch sprechen können neben Flüchtlingen extra schlechtes Deutsch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?