schwanger mit 16! was tun arbeiten+ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du bekommst Kindergeld, dei Kind, sobald es auf der Welt ist auch. Die Idee mit dem Job würde ich mir allerdings ganz schnell wieder aus dem Kopf schlagen, schwanger wird dich kaum ein Arbeitgeber nehmen.

den lehrvertrag habe ich schon unterschrieben

0

Also, DU bekommst das Kind, sonst keiner. Deswegen solltest Du Deine Pläne so schmieden, dass Du allein zurecht kommst, aus Sicherheitsgründen. Auf den Vater kannst Du Dich nicht unbedingt verlassen, er kann es sich jeden Tag anders überlegen und ist dann aus dem Schneider, er ist zu nichts verpflichtet außer zu zahlen, wenn er Geld verdient.

Wie kommst Du eigentlich darauf, dass Du Dir eine Arbeit suchen kannst - kaum ein Arbeitgeber wird eine Schwangere einstellen, das sollte Dir klar sein. Dann müsstest Du schon die Arbeitgeber in spe anlügen und behaupten, Du seiest nicht schwanger. Allerdings wärst Du dann wohl spätestens nach einem halben Jahr Probezeit draußen.

Alles in allem sieht es ziemlich finster aus für Deine Zukunft, fürchte ich.

Dann müsstest Du schon die Arbeitgeber in spe anlügen und behaupten, Du seiest nicht schwanger. Allerdings wärst Du dann wohl spätestens nach einem halben Jahr Probezeit draußen.

Anlügen ist in dem Fall erlaubt. Schwangere dürfen nicht gekündigt werden. Sie hat schon einen Lehrvertrag unterschrieben.

0
@Schreiberlilli

Ja, nur eben: was ist mit einer Probezeit? Da werden sich schon Gründe finden lassen um jemanden die Probezeit nicht bestehen zu lassen bzw. man kann sie auch rausekeln.

0
@Schreiberlilli

Schreiberlilli, ist nicht unbedingt eine Frage von "fies" - eine kleine Firma kann sich solchen Luxus einfach nicht erlauben, Arbeitskräfte fürs nicht-arbeiten zu bezahlen.

0
@LucieTommy

Ja, das kann ich natürlich verstehen! Aber man kann nicht jeder Schwangeren direkt den Unwillen zur Arbeit oder den Ausfall aus sonstigen Gründen unterstellen. Und Schwangere genießen nicht umsonst besonderen Schutz. Sie müssen auch für sich und später für ihr Kind sorgen dürfen!

0
@Schreiberlilli

Nein, das natürlich nicht. Nur machts für den Arbeitgeber nun mal keinen Unterschied, ob die Schwangere bzw. junge Mutter nicht arbeiten kann oder es nicht will - die Arbeit müssen andere erledigen, was an sich auch nicht fair ist.

0

Hallo Lupin,

bitte besuche mit Deinem Freund zusammen eine Beratungsstelle. Zum Beispiel donum vitae oder SKF (Sozialdienst kath. Frauen). Dort bekommt ihre eine gute Beratung und eine erste finanzielle Unterstützung.

Könnt ihr auch mit Euren Eltern reden und von dort ggf. auf Unterstützung hoffen? Das ist auch sehr wichtig.

Ich wünsche Euch alles Gute

versuch iw weiter schule zu machen den kein abeitgeber will ne schwangere die er dan erstmal 1 1/2 jahre für schwangerschafts urlaub bezahlen muss!

Du bekommst Kindergeld - 184 €!

Es wird sehr schwer werden eine Ausbildung zu bekommen. Da du angeben musst das du Schwanger bist, und irgendwann stehst du unter Mutterschutz.

Da du angeben musst das du Schwanger bist

Die Frage nach der Schwangerschaft ist verboten!

Ein Antwort darauf muss nicht gegeben werden. Es ist sogar erlaubt, zu lügen!

den lehrvertrag habe ich schon unterschrieben

Auch nach der Unterzeichnung muss man nichts von der Schwangerschaft sagen!

0

Ich habe schon einen lehrvertrag unterschrieben ich will nur die zeit bis beginn der lehre überbrücken .. Einen aushilfsjob machen zb haushaltshilfe oder sowas

0
@Lupin

Das kannst Du auch machen. Auch hier musst Du nichts von Deiner Schwangerschaft sagen. Aber wenn Du den besonderen Schutz einer Schwangeren genießen willst, dann man es Sinn, den Arbeitgeber zu informieren. Das wäre wichtig, im Falle von schwereren körperlichen Tätigkeiten, Umgang mit Stoffen, die nicht so gesund fürs Baby sind usw. Dazu kannst Du den Arzt fragen, was Du machen kannst und was nicht.

0
@Schreiberlilli

Aber ich bin ja 3 jahre bspflichtig .. Kann ich jetzt die schule beenden (mein. 11tes jahr jetzt) Um bis 1.9.12 (beginn meiner lehre) einen nebenjob zu machen damit ich mir geld zurückzulegen?

0
@Lupin

Ja, berufsschulpflichtig bist Du schon! Aber wenn jetzt das Schuljahr beendest und Du am 1.9. mit der Ausbildung beginnst, dann passt das schon. Du machst dann ja quasi einen Ferienjob. Geld zurücklegen ist eine gute Idee!

0

Lass dich bei einer Beratungsstelle oder dem Jugendamt beraten.

Die können dir am bestern weiterhelfen.

Geh zu einer Beratungsstelle wie www.donumvitae.org, dort werden alle Deine Fragen kostenlos und ausführlich beantwortet, dort kannst Du auch die Anträge auf Erstlingsausstattung etc. stellen.. Für GF ist es zu umfangreich.

Was möchtest Du wissen?