Schwanger mit 14.. Abtreiben?

17 Antworten

Du bist 14 und möchtest gerne Mama sein, willst Dich aber nicht um das Kind kümmern müssen.

Ein Baby ist kein Meerschweinchen, das man dann irgendwann, weil es dann doch echt zu lästig wird, im Tierheim abgibt.

Du erwartetest von Deinen Eltern Hilfe, von dem Vater des Kindes Hilfe, von seinen Eltern Hilfe, was ist mit Dir?

Du musst mit Kind erstmal auf alles verzichten, Mama sein ist kein Hobby, kein Spaß, keine Freizeitbeschäftigung, sondern ein full-time-Job. Nicht der Deiner Mama oder Deiner Oma, nein, DEIN fulltime-Job.

Bist Du dazu mit Deinen 14 wirklich bereit?

Bist Du bereit, nächtelang nicht zu schlafen, weil Dein Kind Blähungen hat? Oder wenn damit alles endlich gut ist, bekommt es die ersten Zähne und die Schreierei geht wieder los.

Deine Mutter muss selber arbeiten gehen, denn irgendwer muss auch Geld verdienen, damit Du Dein Handy bezahlen kannst und Deinen Fernseher. Ach, essen wollte Ihr auch noch? Du möchtest aber lieber zur Schule gehen.

Wie bitte, soll das gehen?

Ja, das hat sie mir auch gesagt. Ich verstehe das schon. Ich will das Baby nur nicht töten, und ich hätte es gerne. aber ich denke schon an die ganzen konsequenzen, du hast recht

0
@MarieSophie2

"Ich hätte es gerne" hört sich an, als wenn Du gerne ein Spielzeug hättest. Das ist es nicht. Es ist noch fordernder als ein kleiner Hund oder ein anderes Tier. Selbst viele erwachsene Frauen sind völlig überfordert.

Aber wie viele es schon schrieben, überlege Dir alle Konsequenzen sehr gründlich und entscheide dann.

Wenn Du Dich dafür entscheidest, verabschiede Dich gleich von Deiner Zukunft und einem Beruf oder Studium. Denn wie alle anderen Schon gesagt haben, DSu allein musst Dich kümmern.

5
@catweazle01

Ich weiß das doch, ich bin doch kein Kind mehr, welches ein kleinen Kund haben will und sich nicht darum kümmert.

Ich weiß doch dass es schwierig ist. Deshalb überlege ich ja gerade

2
@MarieSophie2

Du wirst sehen, es gibt genug Unterstützung. Mit Hilfe schaffst Du das.

1
@catweazle01

So ein Unsinn! Mit einem Kind hat man genauso eine Zukunft, wie ohne, nur anders. Natürlich kann sie einen Beruf erlernen und studieren. Es gibt Hilfe vom Jugendamt.

1
@KaeteK

Jugendamt? Weswegen können überforderte Mütter ihr Kind zu Tode schütteln.? Weil es tolle Hilfe gab? Blödsinn. Du bist völlig allein!!

6
@MarieSophie2

Genau genommen tötest du kein Baby. Es ist noch kein Baby, lediglich ein Zellklumpen. Ohne Hirn, Herz oder Gefühle.

6
@catweazle01

Das ist Schwachsinn, man muss nur seinen Moors bewegen und Hilfe holen, es kommt nicht alles zugeflogen! Wenn man darum bittet, bekommt man sofort Hilfe, z.b. eine Familienhebamme, die einen 1 Jahr begleitet.

0

Hallo Marie Sophie, wie ehrlich und offen du und deine Familie miteinander umgeht und sprecht, ist besonders. Wenn du das das Kind gerne bekommen möchtest, werdet ihr auch einen Weg finden. Es gibt es schon noch andere Möglichkeiten als ein Mutter-Kind-Heim. Da verstehe ich dich sehr gut, dass du nicht gerne von daheim weg möchtest. In der 5. Woche hast du auch noch Zeit, dass du dich gründlich erkundigst und das herausfindest. Ich schicke dir mal eine Freundschaftsanfrage. Bis dann und liebe Grüße!

Ich will wirklich ungern in ein Heim, ich will nicht weg von meiner Mama, auf keinen Fall. Außerdem will ich nicht das mein Kind in ienem Heim groß wird.

0
@MarieSophie2

Also wenn du sagst „ich will nicht weg von meiner Mama“ wirkt es auf mich so, als wärst du selbst noch ein kleines Kind und könntest keinerlei Verantwortung für dich, geschweige denn für dein Kind übernehmen

1

Liebe Marie Sophie

Schön, dass du entscheiden kannst und dass du das Baby behalten und gerne Mama werden möchtest.

Du solltest auf keinen Fall abtreiben, denn du möchtest ja das Baby. Ich bin gegen Abtreibung.

Sprich mit deinem Lehrer oder Schulleitung. Es gibt Schulen, wo man ein Baby mitnehmen kann. Oder Lehrer lassen dir die Hausaufgaben nach Hause bringen, erlassen dir Prüfungen usw. Also, sprich mit dem Lehrer, es wird sich schon eine Lösung finden.

Lieben Gruss!

Nein, ich kann kein Baby in die Schule mitnehmen, das würde doch weinen und alle ablenken... und wenn man weniger als 75 prozent anwehsend ist, muss man das jahr wiederholen, und das geht auf keinen Fall, ich bin schon ein Jahr zurück..

Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll, ohne Geld, ohne Hilfe, wie soll ich studieren gehen? Wo soll das Kind wohnen wenn es älter wird, ich kann mir keine WOhnung leisten u

0
@MarieSophie2

Hast du denn mit der Schule gesprochen? Denn es gibt Schulen, wo man das Kind mitnimmt. Natürlich weint ein Baby dann auch mal.
Vereinbare einen Beratungstermin. Dort wirst du informiert über finanzielle Hilfen. Heutzutage kannst du gut mit Kind studieren.

0

ich wäre gerne eine Mama. Aber meine Eltern haben keine Zeit sich um mein Kind zu kümmern 

eine Mama schiebt ihr Kind nicht ab.

Was denkst Du was wir Erwachsenen machen, wenn wir Eltern werden. Wir bleiben ein oder mehrere Jahre zu Hause (zumindest einer) und kümmern uns ums Kind. Dann wird wieder gearbeitet und das Kind geht in die Betreuung.

Das kannst Du auch mit 14!

Das kann ich mit 14 eben nicht, ich geh doch zur Schule, ich kriege kein Muttergeld. Beim arbeiten machts nichts aus, wenn man ein jahr nicht arbeitet, man wird ja doch bezahlt. In der Schule komme ich ohne anwesenheit nicht weiter und ich will nicht wiederholen, ich kann ja nicht drei Jahre auslassen, dann mach ich meinen Abschluss viel zu spaät. Ich weis nicht wie ich das schaffen soll, aber ich will es nicht abtreiben. Aber ich glaube ich habe keine andere wahl wenn ich möchte, das es dem Kind gut geht.

0
@MarieSophie2

Elterngeld steht Dir zu .... mit Antrag kannst Du aussetzen. Ab 1 kann das Kind in die Betreuung .. es geht alles wenn man nur will.

1
@EinGast99

Kann ich nur bestätigen! Schulen lassen oft mit sich reden, meine schule ist auch super einfühlsam und mein Sohn war schon oft dabei. Ich wurde mit 16 Mama und bin jetzt 21. Meinem Sohn mangelt es an nichts, er hat wahrscheinlich eher zu viele Spielsachen :) Elterngeld steht ihr genauso wie älteren Mamas zu! Dann gibt es noch einige andere Hilfen, die Ausnahmen in solchen Fällen machen. Man muss nur miteinander reden :)

1

Schwierig.

Du musst es entscheiden.

Aber in deinem Alter fehlt dir Lebens- und Berufserfahrung. Was wird aus deiner Schule und Ausbildung, wenn du dich hauptsächlich um dein Kind kümmern musst. Ohne die Unterstützung deiner oder seiner Eltern....deine Jugend ist "futsch", du MUSST früh und schnell erwachsen werden etc..

Ich bin ehrlich zu dir. Ich würde abtreiben...

Wie gesagt: es ist deine Entscheidung.

Was möchtest Du wissen?