Schwanger mit 11 was nun?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich gehe zwar davon aus, dass du dir diese Frage nur ausgedacht hast, aber ich beantworte sie mal so, als wäre sie wahr.

Als erstes die Frage: hat das Kind denn schon einen Schwangerschaftstest gemacht und war beim Frauenarzt? Wenn nicht, würde ich nicht unbedingt davon ausgehen, dass sie tatsächlich schwanger ist. In dem Alter ist es nicht ungewöhnlich, dass die Periode mal ein paar Monate ausbleibt, und ihre Übelkeit kann ganz einfach daher kommen, dass sie sich verrückt macht, weil sie glaubt, sie sei schwanger. Wenn sie erst einen Monat mit ihrem Freund zusammen ist und die Periode schon seit zwei Monaten ausbleibt, ist das viel wahrscheinlicher als eine Schwangerschaft. Die Kleine sollte sich also ihre Schwangerschaft erst mal beim Frauenarzt bestätigen lassen, ehe sie weiter Panik schiebt.

Sollte ganz fest stehen, dass sie schwanger ist, muss sie es ihren Eltern dringend sagen, denn eine Abtreibung ist in ihrem Alter ohne Einwilligung der Eltern gar nicht möglich.

Alles andere werden dann ihre Eltern in die Wege leiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmen wir mal für einen Moment an, dies ist kein Troll-Beitrag. (Neuer Account, höchst fragwürdige Umstände ...) Also:

Abtreibung unter 18: Gesetzeslage

Abtreibung ohne Wissen der Eltern

Eine minderjährige Schwangere kann nicht ohne weiteres ohne Wissen der Eltern abtreiben. Grund: es muss sichergestellt sein, dass der Schwangeren die Tragweite einer Entscheidung für oder gegen ein Kind bewusst ist. Eine Ausnahme darf der Arzt nur dann machen, wenn er bei der minderjährigen Schwangeren den nötigen „Reifegrad“ voraussetzt, damit sie überblickt, was für unwiderrufliche Konsequenzen eine Abtreibung hat. Einige Ärzte lehnen es allerdings ab, solche Ausnahmen zu machen.

Wenn die eigenen Eltern gegen das Kind sind

Junge Schwangere fürchten vielleicht, dass die eigenen Eltern gegen das Kind sind und eine Abtreibung befürworten könnten. Das kann für die eigene Entscheidung Ja oder Nein verunsichernd wirken. Auch in diesem Fall sollte sich die Schwangere an eine Beratungsstelle wenden. Eine gute Beraterin kann auch dabei helfen, den Eltern die Nachricht beizubringen und mit ihnen gemeinsam einen Plan für die junge Mutter mit ihrem Kind zu entwickeln.

In keinem Fall können die Eltern ihre minderjährige Tochter zu einer Abtreibung zwingen. Sie haben kein Recht, ihre Tochter unter Druck zu setzen, z.B. indem sie ihr mit dem Rauswurf drohen, falls sie sich für das Kind entscheiden sollte.

https://www.profemina.org/info-abtreibung/straffreie-abtreibung/abtreibung-unter-18-gesetzeslage/

Der erste Gang führt also zum (Frauen-) Arzt, um eine Schwangerschaft zu bestätigen bzw. auszuschließen. Die Eltern müssen bei positivem Test informiert werden. ("Mama, du wirst Oma!")

Sinnvoll wäre sicher der Besuch bei einer Beratungsstelle. Hier gibt es mehr Informationen:

http://awo-schwanger.de/schwangerschaftsabbruch/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abtreibung ohne Kenntnis der Eltern geht nicht mit 11. Denn entweder braucht es die Einwilligung der Eltern für die OP oder das Jugendamt muss für diesen Zwecks das Sorgerecht anstatt der Eltern ausüben, womit die Eltern so oder so erfahren was los ist.

"weil sie dachte das man erst mit 14 schwanger werden kann (eine Inteligenzbestie ist sie nicht wirklich)."

Da hat sie was verwechselt; erst wenn alle am Sex direkt beteiligten über 14 sind, ist es für die direkt oder indirekt beteiligten über 14 jährigen nicht mehr strafbar. Momentan hätte sich z.b. ihre große Schwester strafbar gemacht, wenn sie älter als 14 ist und die für den Sex notwendigen Kondome besorgt und der 11-jährigen gegeben hätte.

Folglich sollte die 11-jährige unabhängig von einer eventuellen Schwangerschaft die nächsten 3 Jahre den Sex sein lassen; das wäre übrigens auch Teil einer vollständigen Aufklärung gewesen, womit sie wohl doch nicht so gut aufgeklärt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Alter können die Tage auch gut mal ne Weile ausbleiben. Später übrigens auch aus verschiedenen Gründen, ohne dass man schanger ist. Beruhigt die Schwester und geht mit ihr zum Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es wenn sie einfach mal zu einem Arzt geht? Sicher könnt ihr euch ja nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LenaHuser
14.10.2016, 16:03

Sie hat einen schwangerschaftstest gemacht der ppositiv ist

0
Kommentar von JoyMalena
14.10.2016, 16:04

Ja dann sollte sie mal zu einem Arzt gehen, abtreiben kann man nämlich nur bis zur 8. Woche

0

also, auf jedenfall muss sie zum arzt. da sie nun mal 11 (ob man da schon gv haben muss, ist ne andere sache) ist, MÜSSEN ihre eltern da mit, da führt kein weg dran vorbei.

vorallem auch deswegen, weil sie mit 11 körperlich noch nicht vollständig (für eine mögl. schwangerschaft) entwickelt ist ist dies sowieso risikoreich. da MUSS ein arzt aufgesucht werden.

da du ja eine guten draht zu ihr hast, wäre es doch gut wenn du ihr zur seite stehst wenn sie mit ihren eltern darüber spricht und vlt gehst du auch also unterstützung zusätlich mit zum arzt.

woher sie nun denkt, das mädels erst mit 14 schwanger werden können, wenn sie doch schon aufgeklärt ist... sollte sie doch wissen, dass nicht das alter sondern das einsetzen des weiblichen zyklus das schwanger-werden ermöglicht. 

dennoch gibt es verschiedene stellen, an die sie sich zunächst mal wenden kann, vlt besser mit dir zusammen. eine wurde von helper2000 schon genannt, dann gibt es auch noch: 

https://www.nummergegenkummer.de/

https://www.profamilia.de/

dorthin könnte ihr euch vorerst mal informieren!

aber das ersetzt NICHT den besuch beim frauenarzt. schnellstmöglich!!!!!

aber eines muss ich doch noch zu deiner besten freundion sagen; 

man sollte sich innerhalb der familie immer helfen, auch wenn es nur ist, dass sie für ihre schwester da ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Intelligenzbestie bist du auch nicht wirklich.

OHNE Eltern läuft da gar nichts ( Abtreibung)..... Kinder Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke Troll!
Weil
Erst 1 Monat zusammen und seit 2 Monaten keine periode? Merkwürdig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. 1 Monat zusammen und 2 Monate nicht ihre Periode ???
2. 1 Monat zusammen und denken es sei was ernstes ?
3. Mit 11.
bitte sag das ist der Troll überhaupt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rawierawie
14.10.2016, 16:11

Klar und deutlich erkannt! Mir war das schon nach dem ersten Satz klar!

0

Hallo. Ich versuche sachlich zu antworten. 

1. Schwangerschaftstest besorgen. Das muss sie nicht alleine und sie muss sich dem auch nicht alleine stellen. Sie benötigt dringend hilfe. Aufgeklärt hin oder her. Sie ist 11, also ein Kind. Wenn ihre Schwester nicht bereit ist zu helfen dann du.

2. Ist der Testbericht negativ... aufatmen. Und dann Aufklärung mit Eltern wenn möglich. Mit 11 ist Sex ein Spiel, aber das falsche. Lieb haben kann man sich auch anders. 

Ist der Testberichte Positiv, Hilfe holen. Eltern, Hausarzt, Lehrer... egal. Eventuell das Sorgentelefon anrufen. Jetzt schnell handeln, nicht lange warten. Und kein Kinderquatsch jetzt. Sie benötigt Hilfe! Abtreibung mit 11 geht nicht ohne die Kenntnis der Eltern. Sie müssen mit ins Boot! Also bitte... Test von der Apotheke und lasst sie nicht im Stich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?