Schwanger kurz vor Ende der Elternzeit öffentlicher Dienst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehr witzig. Konnte meine Frage nicht eingeben. Also, soll am 1.9 wieder anfangen zu arbeiten, bin jetzt wieder schwanger.Hatte ein Beschäftigungsverbot weil ich keinerlei Immunschutz habe.Gehe also davon aus das ich diesmal wieder ein Verbot bekomme.Wie sieht das aus? Muss ich meinen Dienst antreten wegen meiner Besoldung oder rufe ich morgen an und teile mit das ich schwanger bin?! 

Du solltest Dich erstmal für morgen krank melden und dann zum Frauenarzt. Dieser wird dann alles weitere in die Wege leiten, soweit er das für nötig erachtet.

0
@fungolfer

Ich arbeite noch nicht. Erst am 1.9 wieder.Einen Termin habe ich erst am Montag bekommen.Es geht ja darum , ob ich meinen Dienst überhaupt antreten muss, weil ich sowieso ins Beschäftigungsverbot gehe...

0
@elisabethswan

Dann nicht. Ein Beschäftigungsverbot ist doch bindend. Einfach das entsprechende Attest zum AG und fertig. 

0

Ich würde erstmal wieder arbeiten gehen und mir ein paar Wochen oder Monate Zeit lassen, um zu sagen das ich schwanger bin.. 😌 Aber Herzlichen Glückwunsch❤️

Öhm ich hab keinerlei Immunschutz und arbeite in der Kita, d.h ich habe keine Abwehr gegen Mumps, Masern, Röteln Keuchhusten etc.Ich glaube erstmal so arbeiten ist nicht drin.Aber Danke für deine Antwort! 😊

0

Achso, ja das mit der Kita ist was anderes... Dann nehme ich meine Antwort zurück, außer das mit dem Herzlichen Glückwunsch😁😁❤️

0

Soll vorkommen...

Lustich. ....;)

0
@elisabethswan

Kann man so sehen... ;-)


Nein, aber jetzt mal im ernst - habe jetzt auch die tatsächliche Frage entdeckt: Ich nehme an, Du hast einen Beamtenstatus?

Ich berichte mal, wie es normalerweise im Angestelltenverhältnis aussieht. Also, wird man innerhalb des 1. Jahres der Elternzeit erneut schwanger, bleibt das Elterngeld auf dem Status Quo. Passiert es später, wird das Elterngeld neu berechnet auf Grundlage der bis zum Mutterschutz geleisteten Arbeit, umgeschlagen auf 12 Monate. Bei Beschäftigungsverbot aufgrund der Schwangerschaft wird meines Wissens in der Berechnung so getan, als hätte man diese Zeit mit normalem Gehalt gearbeitet (wie also auch bei Deiner ersten Schwangerschaft).

Ob es da allerdings Unterschiede gibt im Hinblick auf Beamte (falls zutreffend) - Angestellte... das weiß ich nicht.

Vielleicht solltest Du morgen einfach mal beim Jugendamt anrufen (evtl. Telefonsprechstunde?) und Dich informieren. Die kennen sich da ja doch am besten aus oder wissen zumindest die richtige Ansprechstelle.


Edit sagt, dass ich das jetzt mit der Kita gelesen habe - dann entfällt alles im Hinblick auf Beamte... :-)

Trotzdem würde ich mich untersuchen lassen bezüglich der Immunabwehr - kann sich tatsächlich geändert haben! Also nicht " vorsorglich" zu Hause bleiben oder im Beschäftigungsverbot melden - erst mit ärztlicher Bestätigung.

0

Das ist keine Frage sondern eine Aussage! Ein Fragezeichen macht noch keine Frage.

Kann passieren wenn man nicht aufpasst ;)

Herzlichen Glückwunsch zu diesem geistreichen Kommentar!

0
@fungolfer

Wenn du lesen würdest, dann könntest du sehen, das ich meine Frage nicht stellen konnte.Habe ich nachgeholt! Manches muss man einfach mal unkommentiert lassen...

0

Was möchtest Du wissen?