Schwanger in der Probezeit Chef will Vertrag ändern

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehen tut das schon aber müssen musst Du nicht.

Lass bloß die Finger von einer Befristung. Wenn Du schwanger bist gilt für Dich das Mutterschutzgesetz. Da kann der AG auch in der Probezeit nicht mehr kündigen. Bei einer Befristung sieht das anders aus. Er kann Dir zwar nicht kündigen aber das Arbeitsverhältnis läuft einfach mit Ende der Befristung aus und Du bist raus.

Was Du tun kannst? Ablehnen. Unterschreib bloß nichts, glaub an keine Versprechungen sondern halte Dich an Deinen unbefristeten Arbeitsvertrag.

Danke fürs Sternchen und alles Gute für Dich und Dein Kind

0
Ich habe am 17.6 von meiner Schwangerschaft erfahren (5ssw). Ich bin ab 01.08.2014 aus meiner Probezeit. ZURZEIT habe ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Am 18.7 bat mein Chef mich um ein Gespräch. Er weiß bis jetzt noch nix von der Schwangerschaft. Er möchte mich nach der probezeit auf 10 Monate befristen. Geht das? Was kann ich nun tun

Er kann nicht einfach den Arbeitsvertrag ändern, Du könntest Dich an das Arbeitsgericht wenden, aber das würde ich erst nach der Probezeit machen.

Probezeit nach Ausbildung und Übernahme bei der Telekom

Hallo, ich habe vor zwei Wochen meine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG abgeschlossen und wurde übernommen.

Ich hab jetzt einen unbefristeten Arbeitsvertrag und frag mich jetzt schon die ganze Zeit ob ich jetzt noch Probezeit habe oder nicht.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruß dernbacher

...zur Frage

Probezeit Arbeitsvertrag kredit

Hallo,

ich bin seit dem 1.8.12 nun bei meinem jetzigen Arbeitgeber. Ich wollte mir einen Kredit bei der bank besorgen da ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag habe. Leider wurde das abgelehnt aufgrund der probezeit. Meint ihr wenn ich einen Zettel vom Arbeitgeber kriege wo drinne steht das die Probezeit ab sofort beendet ist und ich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bin das ich dann den Kredit kriege? Mein Chef ist eigentlich ganz korreckt in solchen Sachen ich denke wenn ich frage würde er das auch machen.

...zur Frage

Chef sagte heute zu mir, er will mich behalten...?

...kann ich das als Hinweis verstehen, dass ich die Probezeit überstanden habe ?

...zur Frage

Ist die Kündigung wirksam? (Arbeitsrecht?)?

Haallo liebe Community :)

Meine Freundin hat am 01.04.2017 angefangen als Teilzeitkraft an einer Aral Tankstelle in Dortmund. Die vereinbarten 6 Monate Probezeit waren im Oktober 2017 vorbei. Am 31.03.2018 lief der Arbeitsvertrag (Jahresvertrag) aus und wurde stillschweigend (ohne erneute schriftlich Festaltung) in einen unbefristeten Arbeitsvertrag weiter beschäftigt.

Am 01.08.2018 begann Sie an der selben Tankstelle eine Ausbildung zur Verkäuferin (Probezeit lt. Vertrag 4 Monate, Chefin sagte aber mündlich Probezeit zählt nicht, da schon so lange dabei).

Zum 31.08.2018 brach meine Freundin die Ausbildung ab (kündigte selber) und erhielt direkt zum 01.09.2018 einen neuen Arbeitsvertrag mit 4 Monaten Probezeit (Chefin sagte wieder mündlich, dass die Probezeit nicht gelten würde, da schon so lange dabei).

Wie das unter Frauen so ist, gabs heute einige Zickereien, woraufhin die Chefin meine Freundin zum 21.09.2018 (ordentlich, ohne Grund, in der Probezeit) gekündigt hat.

Meine Frage ist die Kündigung rechtens? - meines Wissens darf man nicht immer wieder grundlos befristen.

Würde sich eine Kündigungsschutzklage lohnen?

Ich freue mich auf eure hoffentlich schnellen Antworten und bedanke mich schon jetzt. Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?