Schwanger freund ist selbstständig! Arbeitslos bleiben oder einstellen lassen?

1 Antwort

Lass dich doch bei Pro Familia beraten. Die unterliegen der Schweigepflicht und die können sich durchaus vorstellen, dass man als Friseur nicht so viel verdient, dass man nicht auf Hilfe angewiesen sein kann. Du solltest dir noch mehr Ratschläge und Tips holen, auch was die Schwangerschaft an sich angeht, da bist du bei Pro Familia wirklich gut beraten. Die gibt es bestimmt auch ganz in eurer Nähe. So viel ich weiß, ist diese Beratung auch kostenlos.

Elterngeld beantragen, Elternzeit?

Hallo,

Ich habe vor kurzem mein erstes Kind bekommen.

Ich habe bereits Elternzeit beantragt. Da mein Freund die letzten Monate mehr Geld verdient hat als ich, stellt sich mir die Frage, ob er das Elterngeld auch beantragen könnte?

Er ist seit kurzem Arbeitslos, da er aus gesundheitlichen Gründen den Job nicht mehr ausüben darf. Bzw. er arbeitet wieder auf 400-Euro-Basis und wird in einigen Wochen wohl aufstocken können.

Ist es möglich von seiner alten Arbeitsstelle das Elterngeld zu beziehen? Oder muss ich das Elterngeld auch betragen, wenn ich Elternzeit beantragt habe? Bekommt er überhaupt Elterngeld, wenn er wieder Vollzeit arbeitet?

Ich hoffe es war irgendwie verständlich und jemand kann den Knoten in meinem Kopf lösen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Steuererklärung bringts was?

Hallo Zusammen,

ein Freund hat ein relativ hohes Einkommen von 4500 EUR Brutto Steuerklasse 1.
Es soll für Ihn eine Steuererklärung nicht lohnen, da er nichts anrechnen lassen kann.

Arbeitsweg weniger als 10km. Wohnt bei Eltern. Keine Kinder.

Es muss doch irgendwie auch bei Ihm möglich sein, wie bei mir jedes Jahr 200- 300 Eur zurück zu erhalten. Ich habe 2 Kinder verheiratet und Steuerklasse 3. Habe auch nicht großartig Rechnungen die ich anrechnen lasse.

...zur Frage

Steuerklasse vor oder nach Elterngeld wechseln?

Hallo! Seit einigen Monaten sind mein Partner und ich verheiratet. Haben gleich auf SK 3/5 gewechselt. Ich habe die 5. in nächster Zeit möchten wir nun gerne ein Baby. Mir ist jetzt aber aufgefallen dass das Elterngeld ja immer nach Einkommen berechnet wird. Durch die schlechter die Steuerklasse bekomme ich ja aber auch weniger Geld raus. Wäre es denn nicht sinnvoller die Steuerklasse wieder auf 4/4 zu wechseln, damit ich vorerst mehr Lohn bekomme? Somit wäre ja dann auch das Elterngeld höher als mit SK5. Oder macht das im großen und ganzen keinen Unterschied?! Danke.

...zur Frage

Elterngeld als einziges Einkommen bei Ehepaar - versteuern?

Ich habe gerade gelesen, dass das Elterngeld steuerfrei, aber progressionswirksam ist. Habt ihr eine Ahnung wie das in meinem Fall ist: ich bin verheiratet, zahle ganz normal Steuern in Deutschland. Mein Mann ist EU-Angestellter und zahlt seine Steuern an die EU. Bei der Steuererklärung hier in Deutschland habe ich Klasse 3, er 5 ( weil er für den deutschen Staat 0 Euro Einkommen hat) Wie wird das jetzt bei der Steuererklärung beim Elterngeld gerechnet? Da müsste ja das Gehalt meines Mannes, also 0€, als Grundlage genommen werden. Plus mein Elterngeld? Und dann würden wir den Steuersatz zahlen, der für ein Gehalt in Höhe des Elterngeldes ansteht? Dann würden wir de facto doch auf das Elterngeld Steuern zahlen, oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Was steht einem nach der Ausbildung bei einer Schwangerschaft an Geld zu?

"Hallo

Hab heut erfahren das die Freundin meines Kumpels schwanger ist .. Das blöde ist sie ist in zweiten Ausbildungsjahr .. Und hätte jetzt noch 6/7 Monate vor sich .. Bis der Vertrag ausläuft .. Wenn sie dann in Februar arbeitslos wird.. Aber schwanger ist welches Geld bekommt sie dann? Bzw von was wird das Elterngeld berechnend ?? Von den letzten Monate wo sie verdient hat oder von Arbeitslosengeld ?

...zur Frage

Arbeitslos in der Schwangerschaft, Mann vollverdiener, hat man Anspruch auf Gelder vom Amt?

Hey Leute! Wie sieht das eigentlich aus, wenn man verheiratet ist, der Mann verdient voll, ca. 1900 Netto nach dem man die Steuerklasse gewechselt hat, Frau studiert und arbeitet als studentische Aushilfe, hat ca. 500-600 Euro netto raus. Wenn sie nun schwanger wird und nicht mehr arbeiten darf, hat sie dann Anspruch auf Gelder vom Amt? Wenn ja welche und wie viel wird das sein? Habe gehört, dass man nix bekommt, weil man ja verheiratet ist, aber allein vom Geld des Mannes zu leben, solange bis man Elterngeld oder Kindergeld bekommt und selbst wieder arbeiten darf dürfte ja schon schwierig werden... Ich hoffe ihr kennt euch aus :) Gruss!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?