Schwanger durch ungeschützten Sex?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Coitus interruptus ("vorher rausziehen... ") ist eine veraltete und besonders für Ungeübte sehr unsichere Methode der natürlichen Empfängnisverhütung.

Nur die wenigsten Männer bringen die erforderliche Willensstärke und Körperbeherrschung auf und viele können sich im Eifer des Gefechts auch nicht immer rechtzeitig zurückziehen.

Zudem wird schon vor der Ejakulation (Samenerguss) bei sexueller Erregung das Präejakulat (umgangssprachlich auch Lusttropfen) abgesondert, in dem möglicherweise Spermien sind. Wissenschaftliche Studien kommen da zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Diese Tropfen dienen unter anderem als natürliches Gleitmittel und treten ohne Zutun bzw. Beeinflussbarkeit des Mannes aus.

Jedoch befindet sich in Lusttropfen (wenn überhaupt) nur ein Bruchteil der Menge Spermien eines Samenergusses. Zudem fehlt ein Großteil der weiteren Bestandteile der Samenflüssigkeit, die für das Überleben der Samenzellen
und für eine erfolgreiche Befruchtung nötig sind.

Wenn der Lusttropfen jedoch direkt oder zumindest in noch feuchtem Zustand während der fruchtbaren Phase in die Vagina gelangt, ist eine erfolgreiche Befruchtung möglich, wenngleich auch sehr unwahrscheinlich.

Im Prinzip reicht zwar ein Spermium zur Befruchtung aus. Das Sperma eines Mannes enthält aber pro Ejakulation durchschnittlich etwa 300 Millionen Spermien.

Das hat seinen guten Grund, denn unter normalen Bedingungen (also bei direktem Samenerguss unmittelbar am Muttermund) schaffen es davon lediglich nur etwa 300 Spermien, zu einer Eizelle im Eileiter zu gelangen. Alle Anderen bleiben bereits vorher auf der Strecke.

Alles Gute für dich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Fatamy1998

Der Koitus  interrruptus  ist  als Verhütungsmethode   als  sehr  ungeeignet einzustufen.  Schon  vor dem  eigentlichen  Samenerguss  kann  der  Mann unbemerkt  und  unkontrolliert  geringe  Mengen Flüssigkeit  mit  befruchtungsfähigem  Samen 

abgeben. 

Samen,   der  an  die  Schleimhäute des  weiblichen  Geschlechtsorgans  gelangt,  kann  für eine  Schwangerschaft  bereits  ausreichen.  Daher  ist bei  dem  Samenerguss außerhalb  der  Frau darauf  zu  achten, dass  keine  Samen in  die   Nähe   der  Scheide gelangen  

http://www.netdoktor.at/sex/verhuetung/coitus-interruptus-5448

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz einfach - ungeschützter Sex = 50/50 ...alt genug scheinbar nicht, wenn man solche Fragen stellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CosmicGirl21
16.01.2017, 02:22

Exakt wenn man nicht mal darüber Bescheid weiß kann man auch nicht bereit sein ein Kind Verantwortung zu übernehmen

1
Kommentar von isebise50
23.01.2017, 11:13

Jetzt frag ich mal ganz "einfach"; woher nimmst du deine Prozentzahlen?

Selbst wenn ein Paar genau in der fruchtbaren Zeit ungeschützten
Geschlechtsverkehr hat und die Frau im für eine Schwangerschaft idealen Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist, besteht nur eine etwa 25prozentige Chance einer Empfängnis.

...wissend genug scheinbar nicht, wenn man solche Antworten gibt.

0

die wahrscheinlichkeit ist hoch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
23.01.2017, 11:16

Die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, aber nicht hoch.

0

Ein Mann kann ein Samenerguss bekommen auch ohne kommen zu müssen. Ich kann dir nicht sagen das du zu 80% , 60 oder 30%schwanger bist aber die Möglichkeit besteht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

50:50, kein Mensch weiß ob ein bisschen Sperma in deiner Scheide war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
23.01.2017, 11:14

Jetzt frag ich mal ganz dumm; woher nimmst du deine Prozentzahlen?

Selbst wenn ein Paar genau in der fruchtbaren Zeit ungeschützten
Geschlechtsverkehr hat und die Frau im für eine Schwangerschaft idealen Alter zwischen 20 und 29 Jahren ist, besteht nur eine etwa 25prozentige Chance einer Empfängnis.

0

Was möchtest Du wissen?