schwanger, arbeitslos, getrenntlebend - was nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da müsst ihr euch schon selber untereinander einig werden,wenn du nicht zu ihm willst und er nicht zu dir,dann bleibt ja nur das Pendeln übrig !

Erstmal: Herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft! Ich bin minderjährig und schwanger, erwarte mein Kind im August! :-) habe selber ähnliche Probleme. Aber du wirst sicherlich viel Hilfe bekommen was das angeht, am besten ist ja ne Hebamme die dich auch besuchen und beraten wird. Denke das wird das Richtige sein. Sie sucht auch gemeinsam mit dir eine Lösung und setzt sich für dich ein! LG

Tipp:Ziehe getrennt Leben vor

Was möchtest Du wissen?