Schwanger aber nicht von meinem Mann?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

1.: Fabienne, bringe das Kind zur Welt - egal was kommt.

Das kommt aus meinem Empfinden. Ich bin Vater von mehreren Kindern. Allein der Gedanke, die Mütter hätten eins davon abgetrieben, verursacht mir selbst nach Jahrzehnten noch Panik. Auch bei denen, die mir untergeschoben wurden.

2.: Schenke deinem Mann reinen Wein ein - egal was kommt.

Ich vermute mal, dass deine Ehe ohnehin nur noch einen Vergangenheitswert hat. Doch selbst dann ist es jeder Mensch wert, dass man seine Entscheidungsfreiheit achtet. Du solltest ihm deshalb wenigstens die Möglichkeit geben, sich trotz allem für dich und das Kind entscheiden zu können.

In der Regel tut das ein Mann wahrscheinlich nicht. Aber eins wird er dir totsicher nie verzeihen: Wenn Du ihm nicht einmal die Möglichkeit gibst, sich großmütig zu erweisen. Ob er das dann kann, weiß er selbst vorher nicht. Selbst dann nicht, wenn er darauf programmiert sein sollte.

3.: Statt einer Moralpredigt bezüglich deiner Affäre möchte ich dir einen anderen Denkanstoß geben:

Das Glück der Liebesumarmung ist unantastbar - egal, wann, wo, und mit wem es stattfindet. Aus diesem Glück entsteht das Leben, so, wie in deinem Fall. Bitte verleugne beides nicht. Es ist das Kostbarste, was wir alle haben im Leben.

Ich halte dir fest die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farbienne
30.08.2016, 14:46

Vielen Dank für die lieben Worte trotz meines fehlers

1

Oh Mann...tja ja du entscheidest ob du das Kind behältst oder nicht. Finanziell muss der biologische Vater dich unterstützen ohne wenn und aber. Wenn man Sex haben kann muss man eben mit der Verantwortung leben.

Schenk deinem Mann reinen Wein ein, das hat er zumindest verdient. Die Freundschaft zwischen dir und deiner Affäre ist eh dahin, da bringt sich das rumheulen nix. Whsl wirst du als Alleinerziehende über die Runden kommen müssen. Und dann bräuchtest du das Geld was die zusteht. 

Echt ne miese Masche was du gemacht hast aber daran möchte ich nicht herumreiten ich hoffe du hast iwo ein schlechtes Gewissen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farbienne
30.08.2016, 07:06

Ohjeee ich muss weinen 😞

0

Du solltest deinem Herzen und Gewissen folgen. Ich stimme dir in allen Punkten zu. Du weißt selbst, wie mies deine Aktion war, darauf reite ich nicht länger rum.
Du hast recht, jeder hat ein Recht auf Leben. Und darum lege ich dir ans Herz, das Kind nicht abzutreiben. Rede mit deinem Mann. Und überdenke deine Ehe.... Eine Affäre ist ein Indiz dafür, dass du nicht glücklich bist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farbienne
30.08.2016, 00:33

Ja es ist einfach sehr schwer. Ich wünsche mir auch für dieses Kind einen vater. Jedes kind hat doch ein recht auf seinen Papa😞

0
Kommentar von schattenrose96
30.08.2016, 00:34

ja, das stimmt, und der Mann hat auch die Verantwortung für das Kind übernommen, als er es gezeugt hat. Das wird er wohl irgendwann einsehen müssen. Aber lieber keinen Vater als einen scheiß-Vater.

0

Das Schlimme an der Sache ist, das Kind wird ehelich sein und Dein Ehemann wird zahlen müssen, auch wenn er nicht der leibliche Vater ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farbienne
30.08.2016, 00:50

Ja aber das kann er doch anfechten oder?

0

Auf lügen kannst du das alles nicht aufbauen, irgendwann kommt es raus und alles endet viel schlimmer. Deinen Mann muss du es aufjedenfall sagen, so kannst du die Ehe doch nicht weiterführen? Wenn dein Mann sich trennen will, was ja auch verständlich ist, tut mir dein Sohn leid... Siehst du wie du alles kaputt gemacht hast..? Erlichkeit gewinnt immer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist verheiratet, und lässt dich von einem anderen Mann schwängern, ist das dein ernst?

Aber um deine Frage zu beantworten..

Der Typ hat seinen standpunkt klar gesagt, er will das Kind nicht. Jetzt musst du dich entscheiden was für dich wichtiger ist, die Freundschaft mit ihm und das Kind dafür abtreiben oder eben keine Freundschaft mit ihm und das Kind behalten.

Es kann sein das du allein erziehend wirst, ich denke dein Mann wird dich verlassen, wenn er noch richtig im Kopf ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schieß Deine Affaire in den Wind.

Rede mit Deinem Mann - vlt. kann er Dir verzeihen. Kann er das nicht, zieh Dein Kind alleine groß.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schätzt du denn die Reaktion von deinem Mann ein? Er wird wohl nicht sehr erfreut sein über die Beichte bzgl der Affäre...aber dann kommt ja noch die Krönung mit der Schwangerschaft :/ 

Sehr verzwickte Situation...der Kindesvater wird sich (wie schon angekündigt) womöglich aus dem Staub machen und  weder mit dir  noch mit dem Kind was zu tun haben wollen...

Am Ende stehst du dann womöglich alleine da...Ohne Mann...und ohne Kindesvater.

Aber viell ist dein Mann ja in der Lage dir zu verzeihen...und alles wendet sich doch noch irgendwie zum guten?! 

ich wünsch dir viel Glück...und trotzallem eine schöne Schwangerschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thadeus
30.08.2016, 00:38

Ich denke nicht das ein gesunder Menschenverstand ein Kind großziehen möchte wenn er weiß es ist nicht seins.

Allein die Vorstellung gesagt zu bekommen " das Kind sieht ihnen aber garnicht ähnlich "     ist für jeden Mann mist.

0
Kommentar von farbienne
30.08.2016, 00:41

Schwer zu sagen. 😞

0

Pfui..Wenn dein Mann nach dem du ihm gesagt hast,das du ihn betrogen hast und dann auch noch sagst das du ein Kind von ihm erwartest,noch bei dir bleibt,hat er von mir vollen Respekt.

Ich kann ihn aber verstehen wenn er das Kind nicht annimmt.

Wenn ich mir vorstelle das ich ein Kind großziehe was nicht von mir stammt,wird mir schon schlecht.Abgesehen davon das ich ihr schon in den Arsc... getreten hätte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farbienne
30.08.2016, 00:53

😞 .....

0

Ich weiß gerade nicht, ob das ernst gemeint ist oder nicht, aber falls das ernst gemeint ist, interessiert mich, was wohl dein Sohn davon halten wird, dass seine Mutter seinen Vater betrogen hat und er einen Halbbruder bekommt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?