schwanger 18 angst wegen Jugendamt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jemanden zu einer Abtreibung zu zwingen ist eine Straftat. Das hätte sie weder vor noch nach deinem 18. Geburtstag gedurft, sie hätte auch keinen Arzt gefunden, der da mitmacht.

Es wundert mich, dass Du ein Mutter-Kind-Heim so negativ.
Gerade als junge Mutter ist man doch sehr unsicher, in einer Mutter-Kind-Gruppe ist immer ein Ansprechpartner da. Es gibt auch viele Gruppen, die den Vater sehr miteinbeziehen.

Wie schnell kann man denn in Deiner Gegend eine Wohnung bekommen?

Die Mutter-Kind-Heime hier in der nähe sind nicht grade die beste Unterbindung für Mutter und Kind. Habe viel mitbekommen, da ich auf dem gleichem Campus wohnte wie sie.. ich suche jetzt seit ca 6 Monaten schon eine Wohnung. Ist leider nicht so einfach wie man es sich erhofft. So unerfahren mit dem Umgang von Babys und kleinen Kindern bin ich zum Glück nicht. ( war viel auf mich allein gestellt als ich klein war und habe meine Geschwister sozusagen groß gezogen. )

0

Ab 18 bist Du volljährig! Warum hast Du dann Angst vorm Jugendamt? Du bist ein freier und erwachsener Mensch!

Alles Gute für Mutter und Kind und natürlich auch für Papa ;-)

PS.: Allerdings möchte ich Dir ans Herz legen, Dir doch ein wenig Unterstützung zu suchen! Wende Dich mal an "profamilia"! Die stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite!

Übrigens kann Dich auch kein Mensch der Welt zu einer Abtreibung zwingen!!

Warum hast Du dann Angst vorm Jugendamt?

Naja, es geht ja nicht nur um sie, sondern auch um ihr Kind und da kann das Jugendamt schon einschreiten.

0

Danke für die nette und schnelle antwort :) Ich habe nur angst, dass sich das einmischt, da ich noch im Jugendamt drin bin solange ich noch keine eigene Wohnung gefunden habe, da sie die Pflegefamilie ja "bezahlen".

1
@onliiine

Klar! Und darum halt mein Vorschlag mit "profamilia"!

Ganz sicher merkst Du doch selber, dass Du mit der jetzigen Situation vielleicht selbst ein wenig überfordert bist und Unterstützung kann nicht schaden!

Versuch einen anderen Blickwinkel auf die Situation und Deine eigenen Erfahrungen zu bekommen. Du bist jetzt nicht mehr das kleine Kind und hast eine ganze Menge Mitspracherecht! Nimm Deinen Freund mit und zeigt das Ihr Verantwortung tragen könnt und dann macht das auch "gemeinsam"!

Nochmals alles Gute

3

Da du 18 bist, kannst du selbst bestimmen. Da kann niemand mehr mit dem Jugendamt drohen.

Deine Pflegemutter kann dich auch nicht zum FA bringen und dich zur abtreibung zwingen schon zwei mal nicht bzw ihre ^^

1

Danke, solche Antworten machen mir wirklich mut.

0

Dein Freund steht hinter dir. Wie siehts mit seinen Eltern aus? Setzt euch doch zusammen und beratschlagt, wie ihr beide eure Ausbildung plus Baby unter einen Hut bringen könnt.

Wenn seine Eltern auch mithelfen, brauchst du weder Jugendamt noch Pflegeeltern.

Wichtig ist, daß du eine Ausbildung machen kannst.

Das mit dem Rauchen aufhören schaffst du auch noch. Alles Gute.

Seine Mutter ist eingeweiht und steht auch hinter uns, doch wenn sein Vater es mitbekommen würde, wissen wir es nicht wie es ausgehen würde. Sogar die Mutter meinte das wir es erstmal nicht den Vater erzählen sollten.

1
@onliiine

Das mit der Mutter ist ja klasse! Und vielleicht kriegt der Vater ja auch noch die Kurve. Sicher seit Ihr noch sehr jung - trotzdem ist es jetzt wie es ist. Und wer früh Kinder kriegt, hat die Kinder früher groß! ^^

Kennst Du den Vater Deines Freundes auch schon? Was macht er denn auf Dich für einen Eindruck?

0

Sein Vater ist ein sehr impulsiver Mensch muss man sagen, schon etwas älter aber dies ist ja nicht schlimm, mein Freund ist sein jüngster sohn. Seine anderer Sohn ist um die 35 und seine beiden Schwestern um die 30 - 40. Daher sehe ich wie er mit seinen anderen Enkeln umgeht und das ist wirklich herzallerliebst.

1

Kleiner Tipp, das rauchen einzuschränken wird nicht reichen, hör sofort damit auf, zum Wohl deines Kindes!

Bin jetzt auf 3 Zigaretten pro Tag runter gekommen, innerhalb einer Woche. D.h. gebe mir noch ca 2 - 4 Tage dann werde ich das widerliche Zeug nicht mehr benötigen :)

0

Dann hoff ich für dich und dein Kind, dass du es so schnell wie möglich schaffst. Denn in 4 Wochen bist du ja schon in der 16. Woche! Alle Frauen die ich kenne, haben von den einen auf den anderen Tag aufgehört als sie wussten das sie schwanger sind. Jede weitere Zigarette ist nämlich schädlich: http://www.onmeda.de/schwangerschaft/rauchen_schwangerschaft.html

0

Vergiß Deine Pflegemutter oder sonstwen aus Deiner Zeit vor Deinem 18. Lebensjahr. Du bist volljähring und nur Dir selbst verantwortlich.

Eine Ausbildungsstelle zu suchen und dabei Deine Schwangerschaft zu verheimlichen ist Schwachsinn.

Dein Freund, wenn er wirklich voll hinter Dir steht, wird Verantwortung für Euch übernehmen (in der Annahme, daß er auch der Kindesvater ist).

Und wenn du zu deinem Freund ziehst?

Er wohnt selbst noch bei seinen Eltern, da er momentan seinen Abschluss und seine Ausbildung am machen ist.

0

Geht doch trotzdem hat meine Freundin auch gemacht

0

ab 18 hat das jugendamt nix mehr zu melden.

da bist du aber im irrtum

0

Was möchtest Du wissen?