Schwalbe Land Cruiser Trekking reifen wer hat erfahrung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vorweg: sieht nach Pech aus. Einen Platten kann man sich immer mal einfahren, das muss nichts mit dem neuen Reifen zu tun haben. Es sind gern diese klitzekleinen spitzen Scherben, die durchgehen. Häufiger ist allerdings ein Durchschlag, der passiert aber nur, wenn man mit zu wenig Druck fährt.

Von Schwalbe benutze ich etliche, darunter den Town Cruiser, den Big Apple und den superdünnen Supermoto. Einer meiner Freunde hat in einem richtig großen Radladen gearbeitet und erzählt, dass Schwalbe auch nicht mehr das ist, was es mal war. Es gäbe zu viele Beschwerden. Er empfiehlt Contis, die ich auch für mich als den besten Kompromis aus Rollwiderstand und Pannensicherheit ausgegoogelt habe. Kommt aber immer auf das Modell an. Über die Big Apple oder die Supermoto will ich nicht klagen. Die halten, was ich mir von ihnen versprochen habe.

Ja, die meisten Reifen haben heute eine vorgeschriebene Laufrichtung. Die ist auf dem Reifen angegeben. Man erkennt sie aber auch schon am Profil.

Die Reifen schützen unterschiedlich gut vor einem Durchstich. Manche haben eine extra Lage als Pannenschutz, die sie allerdings schwerer und steifer macht. Der Land Cruiser hat die nicht, dafür ist er billig und hat ein dickes Profil. Ist doch okay, so pannenanfällig kann er nicht sein. Allerdings ist er nicht gerade ein Leichtgewicht. Die durchgezogene Laufläche lässt ihn gut rollen, das Pfeildesign verlangt die bestimmte Laufrichtung.

Die Schläuche von Schwalbe schneiden wirklich sehr gut ab. Contis kannst du auch nehmen, von den nonames aus dem Baumarkt würde ich die Finger lassen.

Was möchtest Du wissen?