Schwager und Arbeit!

5 Antworten

Ich weiß nur dass man bei einem Bewerbungsgespräch nicht verpflichtet ist "die Wahrheit" über geplante Schwangerschaft zu erzählen. Könnte mir vorstellen dass du das auch nicht sagen musst, wenn er deinen Vertrag unter normalen Umständen verlängern würde. Sprich im Zweifelsfall aber lieber noch mal mit einem Rechtsanwalt .

Tatsächlich ist es schon so, dass du ihm nichts sagen musst. Theoretisch musst du es ihm bis zur Entbindung nicht sagen.... Du hast dann natürlich auch die besonderen Rechte einer Schwangeren nicht, und merken werden sie es irgendwann ;)

Zudem finde ich es schon problematisch, es ihm erst nach Vertragsabschluss zu sagen. Fürs Betriebsklima mega schlecht, da doch allen klar sein wird, dass du es vorher schon wusstest.

Aber es ist richtig, was schon geschrieben wurde. Er muss den Vertrag nicht verlängern. Auch nicht bis zum Mutterschutz, obwohl du dann natürlich finanziell besser dran wärst. Für ihn ist es ein Risiko, weil du als Schwangere ja auch eben diese speziellen Rechte hast. Die zu seinen Lasten sein können.

Ihre Rechte in Schwangerschaft und Elternzeit

Durch Schwangerschaft oder Elternzeit wird ein befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert, sondern läuft zum vereinbarten Zeitpunkt aus. Der Kündigungsschutz für diese Zeit greift hier nicht. Denn es erfolgt keine Kündigung, lediglich eine Beendigung des Vertrages. Der Arbeitgeber ist auch nicht verpflichtet, den Arbeitsplatz nach der Elternzeit zurück zu geben. Allerdings kann der Arbeitgeber das befristete Arbeitsverhältnis mit der Schwangeren nicht durch eine Kündigung vorzeitig auflösen, sondern muss die werdende Mutter bis zum Vertragsende weiter beschäftigen.

Hier weiterlesen:

http://www.eltern.de/beruf-und-geld/job/befristeter-arbeitsvertrag.html

Hilfe 18 und schwanger?

Hey, bin 18 Jahre alt und schwanger bin seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen der aber leider wo er es erfahren hat gesagt hat das er nur mit mir zusammen bleibt wenn ich abtreibe. Bin jetz im letzten Ausbildungsjahr nächstes Jahr September wäre ich fertig geworden. Weiß jetz einfach nicht was ich machen soll da ich nicht weiß ob ich mit einer Abtreibung klar kommen würde oder was ist wenn ich dann allein mit dem Kind wäre auch finanziell. Habt ihr da Erfahrungen und/oder könnt mir da Tipps geben auch wegen meinem Freund. Lg Anna

...zur Frage

Zurück aus dem elternzeit jetzt im urlaub und wieder schwanger + beschäftigungsverbot?

Hallo ihr lieben habe da mal eine frage am 13.6.2016 endete mein elternzeit und habe jetzt bis zum 04.07.2016 mein rest urlaub vom letztes jahr bekommen. Vor einer woche habe ich erfahren das ich jetzt in der 6.woche schwanger bin. Durch der arbeit was ich mache kriwge ich einen beschäftigungsverbot wie bei meiner tochter damals auch. Falls ich es jetzt meinem chef sage und das bv meinem chef gebe werde ich dann aber trotzdem weiterhin bis zum Mutterschutz bezahlt oder muss ich doch nach dem urlaub wieder arbeiten damit ich finanziell das recht dazu habe? Ich bitte euch um Rat

...zur Frage

was ist der unterschied zwischen elternzeit nehmen und arbeitslos sein?

ich bin momentan schwanger und wundere mich wie es nach der Geburt weitergehen soll. ich habe von meinen krankenkasse erfahren dass ich elternzeit beziehen soll nach dem Mutterschutz. die Sache ist , die elternzeit dient mir ja wirtschaftlich nichts , was ist denn da der unterschied ob ich in elternzeit bin oder arbeitslos? denn ich kriege keine einnahmen während der elternzeit ! bei arbeitslos gemeldet, kriege ich ja wenigstens etwas Geld (obwohl ich harz4 echt vermeiden will) nur ernste antworten bitte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?