Schwäche durch Eiweiss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Liebe giordana,

aufgrund einer Beschreibung von Beschwerden usw. können und dürfen wir Ratgeber im

Gutefrage.net keine Diagnosen stellen. Wir können dem Fragesteller empfehlen, sich vom

Facharzt untersuchen zu lassen. Wenn die Fachärzte festgestellt haben, welche Erkrankung

vorliegt, und eine Behandlung verordnet hat, kannst Du Dich gerne wieder an uns wenden

und nach zusätzlichen, ergänzenden Behandlungsmöglichkeiten fragen. Mit den Heilmitteln,

die hier empfohlen werden, kann eine ärztliche Untersuchung und Behandlung nicht ersetzt

aber eventuell sinnvoll ergänzt werden. Bei Beschwerden dieser Art kann es sinnvoll sein,

nach (!) der ärztlichen Diagnose einen guten Heilpraktiker aufzusuchen. Gute Besserung!

Wegen der Ernährungsprobleme solltest Du einen Internisten aufsuchen.

Da das Zittern nach einem neurologischen Problem aussieht, empfehle ich

Dir außerdem, alles zu vermeiden, was den Geschmacksverstärker Glutamat

enthält. Es kann sein, dass das Zittern nicht von den Eiern kommt sondern von

einer Würzmischung, die Du verwendest, weil diese häufig Glutamat enthalten.

Glutamat ist eine neurologisch wirksame Substanz die dem Nervensystem schadet.

0
@evaness

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!! Leider gehe ich wegen kleineren Dingen nicht gern zum Arzt...Nein, ich konsumiere eigentlich kein Glutamat, sondern nur normales Salz oder Kräuter/Gewürze...

0
@giordana

Proteinreiche Nahrungsmittel sind gut als Mittagessen. Da aus den Aminosäuren, aus denen die Proteine aufgebaut sind, wichtige Neurotransmitter wie z.B. Serotonin und Dopamin hergestellt werden (Serotonin ist gleichzeitig ein Entspannungshormon), ist es ganz natürlich, dass man nach einer Protein-Mahlzeit müde wird. Man sollte dann einfach ausruhen oder ein Nickerchen machen, sofern man die Möglichkeit dazu hat. Kurz mal müde werden ist okay. Bei Zittern würde ich schon mal zum Neurologen gehen.

0
@evaness

Glutamat ist oft als versteckter Bestandteil in Gemüsebrühen und Würzmischungen enthalten. Es wird nicht immer deklariert. Oft steht nur "Hefeextrakt" oder "Gewürze" oder "Würze" auf dem Etikett. Da ist es auch drin. Salz, eigene Kräuter und Pfeffer sind zum Würzen am besten.

0

Vielleicht hast du eine Eiweissallergie.

Was möchtest Du wissen?