schwache/wenig Gefühle/emotionen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

War das schon immer so, also ist es ein längerfristiges Problem, oder fällt dir das eher in letzter Zeit auf und war vorher alles normal?

Wenn es kurzfristig ist, kann ich dir sagen, dass es durchaus mal Phasen gibt, in denen man weniger Gefühle zulässt oder einfach weniger entstehen, eine Phase der relativen Gleichgültigkeit also. Dass es eine absolute Gleichgültigkeit gibt, bezweifle ich stark. Deshalb ist es wohl eher etwas zeitlich begrenztes. Zudem bist du 16 Jahre alt, du musst bedenken, dass sich gerade jetzt nicht nur dein Körper umstellt, sondern sich vor allem auch dein Denken verändern wird(aber keine Sorge, das ist nichts schlimmes, sondern im Gegenteil,es ist gut).

Hoffe das hilft dir, bei weiteren Fragen, keine Scheu!

Nicht jeder Mensch verliebt sich einfach so. Triff Dich also mit dem Mädchen und dann beobachte, wie Du reagierst.

Was Deinen Großvater angeht, so hat das immer auch mit Deinem vorherigen Verhältnis zum Großvater zu tun. Sein Alter spielt ebenfalls eine Rolle.

Grundsätzlich würde ich behaupten, dass Du tatsächlich jetzt nicht gerade der absolute Emotionaut bist, doch wirklich gefühllos sieht anders aus - dann würdest Du hier nicht die Frage stellen. Also sind Gefühle da.

Zu letzt: Hast Du vielleicht einfach eine unterschwellige Angst Gefühle zu zeigen - vielleicht weil die schon einmal mißbraucht oder verletzt wurden?

triff dich mit ihr red mit ihr chatten alles was geht. gefühlslos bist du nicht. soetwas ist nur ne phase. beim verlieben ist es so, das es niecht dein traummädchen bis jetzt vorhanden gab, deswegen solltest du dich grade deswegen mit diesem mädchen unterhalten und freunde werden

Bin auch bisschen so. Oder ich wahr so. Jetzt sei mal ehrlich hat dein Grossvater dir was bedeutet ? Nein ? Alles klar das heisst das du ehrlich mit dir selber bist. Bist du ein Aussenseiter ? Ich meine nicht mit Freunden sondern anderer Musikstyl etc. ? Und das die gamzen Mädchen einem auch einfach auf die Nüsse geben können ist klar ^^

wenn du dir wirklich sorgen machst rate ich einen psychotherapeuten aufzusuchen, wenn es dich aber nicht bockt und du das gefühl hast du selbst zu sein - so be it ;)

  1. Vielleicht war halt einfach noch nicht die Richtige für Dich dabei.
  2. Wie war denn Dein Verhältnis allgemein zu Deinem Großvater? Wenn Du kaum Kontakt zu ihm hattest, ist es kein Wunder das du nicht viele Gefühle bei seinem Tod zeigen konntest.

Was möchtest Du wissen?