Schwacher Handy-Akku in der Kälte/auf der Piste?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei niedrigen Temperaturen sinkt die Kapazität des Akkus und kann bei normalen Gebrauch in wenigen Stunden leer sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für solche Ausflüge hab ich mir ein ganz billiges und einfaches Ding besorgt 15 Euro neupreis Karte rein und man braucht das Ding ja nur zum Anrufen sonst zu nichts anders . Hab das  schon sogar im Kühlhaus mit gehabt minus 15 Grad die Kälte hat mir mehr ausgemacht als dem Ding . 

Die Smartphones  und wie die Dinger sich schimpfen kann man meist bei diese Temperaturen vergessen es kann sein das der Bildschirm es nicht überlebt Frostrisse und das war es  .

Der ganze Kram der auf den Dinger drauf ist frisst nur Energie und bringt nichts  . APPs und der ganze Quatsch MÜLL . 

Im Notfall versagt so was doch vollkommen vom Gerät ganz zu schweigen . Das 15 Euro Ding hält länger als diese Smartdinger . Einmal hin fallen lassen Schrott .

 Das 15 Euro Ding ist schon 20-30 runter gefallen zusamen bauen und alles gut . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausschalten und körpernah in die Taschen.

Der hohe Verbrauch resultiert weniger aus der Kälte , sondern ob am Gipfel oder am Lift -überall sucht das Mobilfone einen Anschluß und das frißt .

Beim Jausentee am Gipfel - da ist eine SendeAntenne - kann man ja kurz Kontrolle machen . Aber auch ohne dem ist Ski foarn  viel amüsanter ohne dauernde Errreichbarkeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest das Handy eng am Körper tragen, sodaß es gewärmt wird. Für Powerbanks gilt übrigens das Gleiche...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

smartphone können unter kälte oft schlecht bis sogar garnicht funktionieren...

Akkus und das touchdisplay hassen es wenns kalt ist...

du solltest das smartphone nahe am körper tragen unter deinen klamotten...dannhält auch der akku wieder usw...

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?