schwache säure, trotzdem ph von 2 oder 1?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In einfachen Worten: pH und schwache oder starke Säure hat zunächst mal nicht viel miteinander zu tun. Der pH-Wert sagt dir die Konzentration der Wasserstoffionen (über den Logarithmus) in einer vorhandenen Lösung. Starke Säure bedeutet, dass sie (fast) vollständig in Ionen zerfällt, schwache Säuren nur teilweise.

wie kann es sein das eine schwache säure trotzdem einen ph-wert von 1 oder 2 hat?

pH 1 kenne ich keine, Eisessig hat einen rechnerischen pH von 1,75. Der pH ergibt sich aus der Anzahl der dissoziierten Säuremoleküle und deren Konzentration.

und wie kann man erklären weshalb eine säure stark oder schwach ist?

http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4urekonstante

Ob eine Säure stark oder schwach ist, bedeutet ob sie (fast) vollständig oder nur teilweise dissoziiert. Und das hängt neben Feinheiten wie Temperatur und Lösemittel in erster Linie von den Elektronegativitäten aller beteiligten Elemente der Säure ab. Aber auch von so Dingen wie Hydratation, Enthalpien und Entropien, kompliziertes Zeugs aus der Thermodynamik.

Der PH-Wert gibt nur das Mengenverhätnis der Ionen an(0=sehr viele Protonen 7=gar keine 14=Sehr viele OH- Ionen.) Die Stärke würde ich sagen ist das bestreben, andere Stoffe zu ionisieren.

prohaska2 02.04.2012, 19:33

Autsch! Nicht das Mengenverhältnis der Ionen, sondern den negativen dekadischen Logarithmus der Wasserstoffionenkonzentration. Bei 7 gibts nicht gar keine Protonen, sondern 0,0000001 mol pro Liter.

0

Was möchtest Du wissen?