schutzvertrag und schutzgebühr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider kaufen böse Menschen anderen die Hunde ab und verkaufen sie als Labortiere. Die Labore bezahlen gut für Versuchstiere. Daher sollte jeder der einen Hund abgeben will, mindestens so viel Verlangen, wie die Labore zahlen, ansonsten......... Daher nennt man das Schutzgebühr. Es soll die Tiere davor schützen, in einem Labor zu enden.

Der Schutzvertrag wird aufgesetzt um sicherzustellen, dass es dem Hund gut geht, dass er nicht einfach so weitervermittelt wird.

Also alles nur zum Wohle des Tieres

Es wird es Vertrag abgeschlossen zum Schutz des Tieres. Sie kontrollieren auch später wie es beim Tier daheim geht. Kein Hund wird an eine Person abgegeben, die sich nur zeitweise am Tag kümmern kann.

du wirst sicherlich geprüft ob du dem tier ein gutes zu hause bieten kannst.eine schutzgebühr wird z.b. dafür verlangt,das nicht irgendwelche tierlabors diese tiere massenweise holen.ruf doch mal im tierheim an oder wo du den hund herhaben möchtest und informiere dich dort

du musst eine gebühr bezahlen damit nicht jeder einfach ankommt und sich alle hunde mitnimmt!

Was möchtest Du wissen?