Schutz vor Vollstreckung -> Drittschuldnererklärung für freiberuflich Tätige

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://www.justiz.nrw.de/Gerichte_Behoerden/ordentliche_gerichte/Zivilgericht/Einzelverfahren/Zwangsvollstreckung/vollstreckungsschutz/index.php

AW 1) Speziell der Vollstreckungsschutz könnte interessant sein.

Mein Tip: Sieh zu, daß Du in die Privatinsolvenz kommst

AW 2) Um dein Existenzminimum zu sichern ist es günstig, auf die Eröffnung der Insolvenz zu drängen.Dabei wird dir nämlich auch ein konstanter Betrag gewährleistet, der nicht gepfändet werden kann.

Liebe Grüße und positiven Ausgang"!

Danke für Deine Antwort! Ich war beim Anwalt, ich müsste "Regelinsolvenz" anmelden, da ich freiberuflich tätig bin, und dann könnte ich allerdings meine Arbeit vorerst nicht mehr machen, solange bis das Verfahren richtig läuft. Das heißt, jetzt erst mal nach einem festen Job suchen, und dann gehts weiter.

Das mit dem Vollstreckungsschutz habe ich nachgeschaut und beim Amtsgericht angerufen, das geht, sie machen es dann, wenn was vorliegt.

Drücke mir die Daumen, bitte!

Liebe Grüße

Dany53

0

Was möchtest Du wissen?