Schutz gegen Kriebelmügen beim Pferd?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

ist es denn sicher ein Ekzem und nix anderes? Habt ihr das beim Tierarzt abklären lassen? 

Ekzeme sind ursprünglich Stoffwechselprobleme. Also muss man an der Ernährung was ändern: Kein Müsli, kein Mash, kein Brot etc. Sondern rund um die Uhr Heu, ein gutes auf Ekzemer abgestimmtes Mineralfutter, bei Bedarf(!) ungequetschen Hafer als Kraftfutter und Zink zufüttern (grad beim Fellwechsel). 

Da der Stoffwechsel beim Pferd durch Bewegung angetrieben wird, sollte dein Pferd immer die Möglichkeit dazu haben sich bewegen zu können. Das heißt raus aus der Box und rein in den Offen - oder Aktivstall. 

Die gereizten Stellen würde ich mit Kokosöl einreiben. Beruhigt die Haut und hält auch das ein oder andere Insekt fern. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nächstes Jahr das Pferd rechtzeitig eindecken. Versuchen den Stoffwechsel zu unterstützen und alles, was ihn belasten könnte weglassen. Zur Not zur "Kur" mal an einen Seeurlaub denken, kostet aber leider eine Menge.

Unser "Opa" leidet auch seit Jahren am Sommerekzem. Wir sind mit "Ökozon" immer ganz gut gefahren, so dass er sich zumindestens nicht blutig gescheuert hat. Auch regelmäßiges entfernen der Schuppen etc. hilft. Dieses Jahr war er leider sehr gebeutel (und wird natürlich auch nicht jünger), so dass wir vom TA ein Cortisonpräparat kurzfristig (!) verwendet haben. Das hat hervorragend gewirkt und jetzt reichen unsere "Standartmaßnahmen" wieder aus, dass "Opa" in stressfreies und juckfreies Leben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann bleibt nur die Decke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmetterling03
07.07.2016, 21:36

die hilft auch nicht recht viel

0

Was habt ihr denn bisher ausprobiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schmetterling03
07.07.2016, 21:06

wir haben sprays Futter eine Decke cremes Schutz

0
Kommentar von miriamkelzer
07.07.2016, 21:22

Wie kommen die Viecher denn durch die Decke? Habt ihr auch versucht frisches Gras zu vermeiden? Ansonsten Kräuter, so ein algenpräparat und wenn wirklich nichts hilft cortison. Ich selbst habe kein Ekzemepferd, aber haben einen im Stall, der da jedes Jahr drunter leidet

0
Kommentar von Schmetterling03
08.07.2016, 17:39

wir haben frisches Stroh und Heu von unseren Wiesen und die beißen rüberall

0
Kommentar von miriamkelzer
08.07.2016, 18:19

Ich bin mir nicht sicher, ob du mich richtig verstanden hast. Kein frisches Gras oder silage Fressen lassen

0

Was möchtest Du wissen?