Schuss mit Schalldämpfer- Muzzleflare

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Waffen haben nur dann Mündungsfeuer, wenn das Pulver in der Patrone nicht zur Lauflänge passt. Eine Ladung ist nur dann effektiv, wenn das Pulver komplett verbrannt ist in dem Moment, wo das Geschoß den Lauf verläßt.

Die vor der Laufmündung expandierenden heißen Gase sind verantwortlich für den Mündungsknall, ein Schalldämpfer hat daher die Aufgabe, diese Gase abzukühlen.

Hätte eine Waffe trotz Schalldämpfer noch ein Mündungsfeuer, wäre das ein Zeichen für ein komplett falsches Pulver oder einen Dämpfer ohne Funktion.

Da schallgedämpfte Waffen sowieso nur mit Subsonic-Munition sinnvoll sind und diese Munition mit Sicherheit aiuf die jehweilige Waffe abgestimmt ist wäre Mündungsfeuer also Unsinn. Übrigens genauso Unsinn wie das berühmte Hollywood-" Plop ", was angeblich ja nur noch aus einer schallgedämpften Waffe herauskommen soll...... Ein gut abgestimmter Schalldämpfer dämpft den Schuß aus einer Kurzwaffe nur soweit, daß das Geräusch nicht mehr eindeutig als Schuß warzunehmen ist, von " kaum noch zu hören " kann aber keine Rede sein.

Frag einen Statisten !

Super nützlich, dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?