Schuppenproblem beim Hund - Hausmittel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vom frontline ist der collie-mix meiner bekannten schwerst allergisch geworden und musste jahrelang bekocht werden. die letzten jahre konnte sie ihn dann barfen. getreide musste sie aber vollkommen weglassen.

genau das würde ich dir auch raten! sogar haferflocken würde ich mal weglassen. wenigstens ein paar monate. dann kann man mal wieder einmal die woche was geben, auch hirse und buchweizen.

aber täglich getreide vertragen viele hunde nicht.

ja, frontline geht bei meinem auch gar nicht... ich benutze seit dem Allergietest immer advantix, blöd nur, dass ich deswegen jedes Mal zum Tierarzt muss, denn das kriegt man nicht in der Apotheke...

Ich werde das mit dem Getreide auf jeden Fall testen und hoffe, dass sich die Haut wieder etwas reguliert....

0

Tja, da hat wohl der MDR1-defekt wieder zugeschlagen. Ein klarer Grund gegenm hirnlose Hundevermeherung - gerade mit Collie da drin

0
@Seshikas

ich vermute, Kethry hat keinen colliemix. und die katze von inicio, die fast an frontline gestorben wäre, auch nicht.

0
@taigafee

meine Antwort war ausschließlich als Kommentar auf deine Collie-Mix Antwort gedacht :-)

0
@Seshikas

nein, ich habe keinen Collie-Mix... er ist ein halber Rottweiler... nachdem ich nachgeschlagen habe, was der MDR1-Defekt ist ;o), keine der betroffenen Rassen, wobei ich natürich nicht mit Sicherheit sagen kann, was in meinem Hund sonst noch so drin steckt....

Nun ist es ja aber auch nicht schlimm, wenn ein Hund bestimmte Arzneimittel nicht verträgt, es gibt doch auch Menschen, die Unverträglichkeiten und Allergien haben, z.B. gegen Penicillin, denen verbietet man doch auch nicht, sich fortzupflanzen. Ich denke, da gibt es wirklich Schlimmeres, so dass ich den Einwand von Seshikas nicht nachvollziehen kann...

1
@Seshikas

wollte nur sicher gehen, dass dein kommentar die gefährlichkeit von frontline nicht abschwächt :-).

0

Da du deinen Hund Barfst benutzt du bei der Zubereitung doch sicherlich auch Kalk und Öle... Vllt mehr Öl oder mal ein anderes? Einer meiner Katzen hat das auch gehabt, habe nur ihr Trockenfutter umstellen müssen und mit Lachsöl fereinert - Problem gelöst.

Ja, natürlich, ich habe da auch nichts verändert, auch nicht an den zugesetzten Mineralstoffen, nehme schon immer entweder Fischöl oder Olivenöl in der für Barfer empfohlenen Menge, hin und wieder mal ein Ei... darum wundert es mich ja auch so, dass sich die Hautprobleme wieder verstärken.

Aber ich könnte natürlich mal was anderes nehmen oder mehr... grübel

0

Fellwechselproblem. Probier ein Nahrungsergänzungsmittel aus dem Tierhandel oder aus der Apotheke. Sollte essentielle Fettsäuren enthalten. Hab gute Erfahrungen mit Viacutan gemacht. Bei meinem Hund natürlich.

Das habe ich sowieso, Mineralstoffe und 1000 Vitamine und Mineralstoffe für Barfer, nehme ich schon seit der Umstellung täglich über das Futter.... Zudem Fischöl oder Olivenöl....

0

Was möchtest Du wissen?