Schuppenflechte ohne 'Schübe'?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe auch keine "Schübe" in dem Sinn...ich bin seit über 30 Jahren nicht einen Tag Beschwerdefrei.

Aber es sind halt mal mehr und mal weniger Ausschläge.

Ich habe jahrelang MTX Tabletten geschluckt um es einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Die hab ich aber abgesetzt,weil die Nebenwirkungen immer schlimmer wurden.

Da wurde der Befall natürlich wieder stärker.

Als ich so eine dicke Schicht auf der Kopfhaut hatte,das mir massenweise die Haare ausgingen,hab ich eine angemischte Hautcreme bekommen,die ich jetzt immer abends auftrage,über Nacht einwirken lasse und dann am morgens auswasche.

Ich mach das jetzt seit einigen Wochen und ich verliere kein Haar mehr.

Auch auf der restlichen Haut tut die Salbe gut.

Ich hab mal ein Foto von der Zusammensetzung gemacht,hoffe,man kann es lesen.

Ansonsten kann ich dir nur raten,vielleicht mal einen anderen Hautarzt aufzusuchen,wenn du ein komisches Gefühl bei deinem hast.

Ist schon ne blöde Krankheit,auch wenn man sich mit der Zeit dran gewöhnt.

 - (Haut, Schuppenflechte)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpMePleasels
08.02.2017, 19:00

Danke für die liebe Antwort:) 

Ich habe dieses Bild leider von allen Ärzten machen müssen und war auch schon bei allen in der Nähe die auch Nicht-Privatversicherte nehmen, was im Umkreis von 50km genau 2 sind... 

Habe jetzt ein Teershampoo, Loyon und was mit Kortison bekommen, also alles was schonmal bei mir nicht mehr hilft, aber der Arzt hat mich nicht ernstgenommen

Ist die Creme den verschreibungspflichtig?  Danach werde ich beim nächsten Termin mal fragen, denn ich kann mir echt besseres vorstellen als mit 15 meine Haare zu verlieren. 

0

In der Spezialklinik Neukirchen-Rötz (Landkreis Cham, Freistaat Bayern) behandelt man die Schuppenflechte gänzlich ohne Kortison. Alles was Du brauchst, ist eine Einweisung ins Krankenhaus, die nicht älter als 1 Woche sein darf. Die Behandlung dauert 3 Wochen. Ich selbst war auch dort. Besuche ´mal  die Homepage der Klinik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kamen die Ärzte denn darauf, dass es Schuppenflechte ist? Hatte in Deiner Familie mal jemand die Krankheit? 

Wenn Ärzte unsicher sind, können sie eine Biopsie machen – ein kleines, wirklich kleines Stückchen Haut entnehmen und ins Labor schicken. Aber dazu müssen sie unsicher sein – und viele haben viel Erfahrung und erkennen eine Schuppenflechte auch wirklich so.

Du kannst Dich vom Hautarzt in die nächst gelegene Universitäts-Hautklinik überweisen lassen, damit Spezialisten mal auf Deinen Kopf gucken.

Und ja, Schuppenflechte geht auch ohne Schübe. Sie ist bei manchen einfach immer da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?