Schuppenflechte- welche Mittel helfen noch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, meine Freundin hat auch Schuppenflechte am Kopf. Sie behandelt diese 2mal die Woche mit Leinsamenöl. Jeden Tag nimmt trinkt sie zusätzlich noch einen Löffel davon. Außerdem geht sie regelmäßig zu einer Homöopathin. Zwar dauert es insgesamt 2 Jahre bis alles komplett weg ist, aber dafür hilft es echt. Sag bescheid, wenn es noch fragen gibt.

Danke. Aber kann man auch die anderen Stellen damit behandeln? Füsse und Hände?

0

Hallo. Leider gibt es ja kein Heilmittel oder sowas. Ich weiß, dass kaum jemand den Nerv hat es auszuprobieren, weil man keine direkten Ergebnisse sieht sondern dabei ein paar Wochen ins Land gehen können, aber ich habe mit einer Ernährungsumstellung (bei der Psoriasis vulgaris allerdings) sehr gute Verbesserungen erzielt. Ich kann nur jedem empfehlen das einmal zu testen.

Hallo. Vielen Dank für die Rückantwort. Was für eine Art Ernährungsumstellungist es. Von allem die Hälfte, weniger Fleisch oder getrennte Kost?

0
@Aritee

Das ist wohl bei jedem etwas unterschiedlich. Habe beim Arzt auch ein großes Blutbild machen lassen und meinen Darm auf Leaky Gut untersuchen lassen. Mein Wert war sehr hoch. das heißt mein Immunsystem arbeitet nicht richtig und fast alle Schadstoffe werden vom Körper aufgenommen. Ich reagiere in erster Linie auf Emulgatoren und Histamine.

0

das klingt jetzt komisch,aber kokosfett ist sehr gut für die haut :) es ist nämlich eines der öle,das die haut am besten aufnimmt. ich benutze es immer auf meiner kopfhaut gegen schuppen. du bekommst es in jeden kühlregal und es kostet auch nur 1 euro. ich benutze das von palmina :)

lg

Danke.

0

Was möchtest Du wissen?