Schuppenbildund

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Tuningfritze99,

wir können sehr gut nachvollziehen, dass dich die extreme Schuppenbildung langsam in die Verzweiflung treibt.

Du berichtest, dass du auch unter starkem Juckreiz leidest (oder wie du es perfekt auf den Punkt bringst „Juckt wie Atze“ ;).

Erst einmal: Damit bist du nicht alleine, denn laut einer aktuellen Studie, die wir im September 2014 unter 2.517 Personen durchgeführt haben, sagen 41%, dass Juckreiz eine unerträgliche Beschwerde darstellt.

Speziell hierfür haben wir bei head&shoulders eine neue Produktlinie entwickelt, die INSTANT Beruhigende Kopfhautpflege Kollektion. Das Shampoo enthält den Wirkstoff Zinkpyrithion und bekämpft Schuppen, während das passende Tonic bei Juckreiz für eine sofortige Linderung sorgt, in dem es angenehm mit Pfefferminz und Menthol kühlt. Vielleicht ist das ja etwas, dass du nach deinem jetzigen Shampoo mal ausprobieren möchtest?

Ansonsten möchten wir dir gerne auch noch ein paar allgemeine Tipps geben, wie du deine Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht bringen kannst. Ausreichend Schlaf, die Vermeidung von Stress, aber auch eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung sind wichtig, um deiner Kopfhaut etwas Gutes zu tun. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dein Haar gründlich auszuspülen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste im Haar zurückbleiben. Am besten spülst du dein Haar mit lauwarmem Wasser aus und föhnst es nicht auf höchster Temperatur, da auch das die Kopfhaut zusätzlich reizen kann. Auch die Cap, die du ja regelmäßig trägst, kann deine Kopfhaut zusätzlich strapazieren. Lass lieber ab und an etwas Luft an deine Kopfhaut :)

Sollte sich dein Schuppenproblem nach einigen Wochen nicht stark verbessern, möchten wir dir empfehlen, einen Hautarzt aufzusuchen und seinen Rat einzuholen. Er kann aus nächster Nähe eine genaue Diagnose stellen und dir geeignete Behandlungsmethoden empfehlen.

Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten und wünschen dir gute Besserung!

Viele Grüße

Jan vom head&shoulders Team

Ich selbst habe auch sehr viele schuppen und extrem trockene Kopfhaut seit meiner Kindheit und habe auch sehr viele Shampoos ausprobiert, ob billig oder teuer. Auch vom Hautarzt empfohlene Shampoos aus der Apotheke etc. Ich hatte sogar Schuppen in den Augenbrauen und im Gesicht durch die sehr trockene Haut. Und ich muss auch sagen man soll die Shampoos ja auch nicht zu schnell wechseln. Wenn du ein Produkt ausprobierst, musst du es auch länger benutzen, um eine Besserung feststellen zu können. Das einzige was mir hilft, wie dumm es auch klingt, ist Head&Shoulders. Und zwar bin ich dann wirklich komplett FREI von Schuppen und meine Kopfheit ist überhaupt nicht trocken, juckt und spannt nicht. Der Einzige Nachteil ist Head&Shoulders hat eine bleichende Wirkung auf die Haare und trocknet sie somit aus, aber da ich auch ultra lange Haare habe ist es kein Wunder, dass sie trocken sind. Ich würde an deiner Stelle Head&Shoulders ausprobieren für ein paar Wochen. Irgendwann nach ein paar Monaten muss man für ca 1 Monat eine Pause machen und nochmal damit anfangen. Man benutzt es sozusagen Phasenweise. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

Versuche es mal mit "Cloderm" Anti-Schuppen Shampoo aus der Apotheke. Es kostet allerdings mehr als sonstige Shampoos, 100 ml ca. 12 €. Dafür hilft es aber und ist sparsam im Gebrauch. Auch würde ich Dir empfehlen, keinen Cap zu tragen. An die Haare muß Luft und Licht, und der Juckreiz würde auch weniger werden. Versuche es einfach mal ein paar Wochen. Wenn gar nichts hilft, bleibt nur der Hautarzt.

Bei mir hat das Spezialschampoo Neutrogena T-Gel geholfen. Ist aber leider mittlerweile in Deutschland nur sehr schwer zu bekommen. Meine letzte Lieferung erhielt ich von Amazon-UK aus England.

Probier es mal mit Jogurt. Einfach auf die Kopfhaut schmieren, ein bisschen einwirken lassen und dann auswaschen. Das spendet der Kopf hat Feuchtigkeit und hat mir sehr gegen Schuppen geholfen.

ClobeGalen Lösung vpm Hautarzt...sehr wirksam

Was möchtest Du wissen?