SCHUPPEN Habe schon alles ausprobiert.. -Viele Anti Schuppen Shampoos, Öl, alle 2 Tage waschen, ohne Föhn trocknen (mit Handtuch), Arztbesuch, spezielle Mit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Barca05,

du scheinst ja schon wirklich lange ein Mittel zu suchen, wie du deine Kopfhaut wieder in den Griff bekommen kannst. Ich kann gut verstehen, dass du das lästige Problem loswerden willst.

Zunächst einmal möchte ich dir gerne erklären, wie es überhaupt zu einem Schuppenproblem kommen kann: Es ist so, dass die meisten Schuppenprobleme durch einen natürlich vorkommenden Hefepilz namens Malassezia globosa hervorgerufen werden. Dieser befindet sich auf der Kopfhaut aller Menschen und ernährt sich vom Talg. Dabei wird ein Nebenprodukt, die sogenannte Ölsäure, produziert - und auf diese reagieren manche Menschen empfindlicher als andere. In diesem Fall kann kommt es zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden. Es bilden sich nun die für uns sichtbaren Schuppen, da die Hautzellen zu diesen Schuppen „verklumpen“.

Du berichtest, dass du schon viele Anti-Schuppen-Shampoos angewendet hast. Darf ich einmal fragen, wie lange du diese genutzt hast? Bei dieser Art von Shampoo ist es nämlich wichtig, dass man es regelmäßig & dauerhaft anwendet, damit der Wirkstoff den Schuppen verursachenden Pilz Malassezia globosa bekämpfen kann. Wichtig ist, dass das Shampoo den Wirkstoff Zink enthält, dieser ist z.B. in den Head&Shoulders Shampoos enthalten. Dieser hilft dir, den Pilz dauerhaft in Schach zu halten. Dafür solltest du mindestens 2-3 Mal wöchentlich und dauerhaft ein zinkhaltiges Anti-Schuppen-Shampoo verwenden. Deine Kopfhaut kann sich dann wieder beruhigen und in ihr Gleichgewicht zurückfinden. Das bedeutet leider auch, dass die Schuppen jederzeit wiederkommen können, wenn der Wirkstoff wegfällt. Bei Head&Shoulders ist es so, dass du die Shampoos sogar ruhig jeden Tag anwenden kannst, da sie pH-hautneutral sind.

Super übrigens, dass du deine Haare bereits ohne Föhn trocknest! Dies ist schonender für deine Kopfhaut. Wenn du ein Handtuch benutzt, reicht es, wenn du deine Haar sanft trocken drückst bzw. tupfst. Rubbeln solltest du jedoch besser vermeiden.

Da du auch Öl erwähnt hast, möchte ich dir gerne auch ein paar Infos zum Thema „Hausmittel“ mitgeben: Zum Thema Hausmittel ist es so, dass Öle wie z.B. Olivenöl kurzfristig die Symptome lindern können, aber sie können nicht dauerhaft helfen, da sie nicht die Ursache für Schuppen bekämpfen. Es ist daher immer ratsam, zunächst einmal, den Auslöser in den Griff zu bekommen- also in dem Fall den Hefepilz Malassezia globosa. Dies geht am besten mit einem Anti-Schuppen-Shampoo.

Anscheinend konnte dir leider auch ein Arzttermin bislang nicht helfen, da du dies auch schon in Anspruch genommen hast. Hier möchte ich dir gerne ans Herz legen, noch einmal im Internet zu recherchieren, bei welchen Hautärzten in deiner Umgebung du noch einen zweiten Termin machen könntest. So kannst du eine zweite Meinung einholen, um andere mögliche Ursachen für dein Kopfhautproblem auszuschließen.

Ich hoffe, dass dir meine Tipps ein wenig weiterhelfen und du in Zukunft keine Schuppenprobleme mehr hast.

Viele Grüße

Jan vom Head&Shoulders Team

Haare mal komplett ab rasieren??

Was möchtest Du wissen?