Schulwechsel wegen Unterforderung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst doch die Schule wechseln und dann entweder ein Jahr wiederholen oder das als besondere Herausforderung sehen und den Unterrichtsstoff nachholen. Dann fühlst Du Dich weder unterfordert noch langweilst Du Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carli3000
29.10.2012, 00:43

Sehe ich genauso, eine Herausforderung ist immer gut !

0

Ich glaube die Frage war nicht, wer sich hier noch mehr unterfordert fühlt.

An deiner Stelle würde ich über einen Schulwechsel nachdenken. Möglicherweise bist du wirklich begabt und solltest auf ein Gymnasium oder eine andere Schule wechseln. Ich finde gerade in der 8. Klasse sieht man, wer wirklich gut ist. Trotzdem solltest du immer daran denken, dass es besser ist, ein guter Waldorfschüler zu sein, als ein schlechter Gymnasiast. Vertrau auf dein Bauchgefühl, aber denk immer an die Chance die du hast ! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit Deinen Eltern oder Deinen Betreuern - Es gibt in Deutschland viele Schulen für Hochbegabte. Hier mal etwas Info worum es geht. http://de.wikipedia.org/wiki/Hochbegabung, Wenn Du findest, dass das auf Dich zutrifft, dann kannst Du auch googeln und findest vielleicht eine Schule in Deiner Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ballerinazoe
29.10.2012, 13:31

Also ich hab schon mal darüber nachgedacht, ob ich vlt. hochbegabt bin. Auch in meinem Zeugnis schreibt mein Lehrer etwas über eine sehr gute Auffassungsgabe und Merk fähigkeit. Viele Merkmale die auf Hochbegabung hinweisen, treffen auch auf mich zu. Aber bei vielen Sachen steht immer das Hochbegabte besonders aktiv sind und schon früh sprechen gelernt haben. Häufig steht auch was von 14 jährigen die Pogrammiersprachen beherrschen, zwei Instrumente spielen und ziemlich viele Freizeit beschäftigungen haben, was auf mich nicht im geringsten zutrifft. Gut ich lerne in meiner Freizeit spanisch, will mit chinesisch oder Kroatisch anfangen und habe ein gut gefülltes Bücherregal in meinem Zimmer, aber häufig wird auch gesagt das Hochbegabte ihre Hobbies viel intensiver betreiben als der Normalo, und das trifft auch nicht wirklich auf mich zu. Meinst du es lohnt sich das Geld für einen Test auszugeben? LG

0

wie weil ihr noch nicht so weit seid?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?