Schulwechsel Waldorfschule

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann Dir nur sagen, dass es im Prinzip problemlos möglich ist, zu wechseln. Wir hatten an unserer Waldorfschule eine Familie, deren drei Töchter alle jeweils nach der 6. Klasse planmäßig ans Gymnasium gegangen sind und das funktionierte sehr gut, alle drei studieren inzwischen.

Allerdings sind wir in Berlin, und dort beginnt das Gymnasium in der Regel mit der 7. Klasse. Bei Euch in Ba-Wü fängt das Gymnasium ja schon mit der 5. an - vielleicht liegt darin das Problem begründet?

Hast Du Dich mal direkt an das Gymnasium gewandt, das Ihr ins Auge gefasst habt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juna57
11.10.2011, 19:42

@heffenberg, DH, sehr gute Antwort, Danke. L.G. juna57

0
Kommentar von lakhme
12.10.2011, 09:23

Danke für die Antwort. War das erste was ich gemacht habe. Die haben anscheinend kein Interesse von der Waldorfschule zu übernehmen.

0
Kommentar von lakhme
12.10.2011, 09:23

Danke für die Antwort. War das erste was ich gemacht habe. Die haben anscheinend kein Interesse von der Waldorfschule zu übernehmen.

0

Irgendwoher kenn ich den Namen Waldorfschule. War die nichtmal in den Nachrichten wegen irgendwelchen schlechten Nachrichten ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heffenberg
11.10.2011, 11:48

Ja: Als das kriminologische Institut Niedersachsen zum Thema Gewalt und Fremdenfeindlichkeit an Schulen eine Studie erstellt hat.

Da hatten die Waldorfschulen einige Monate nach der Veröffentlichung der Studie eine ganz schlechte Presse, ausgelöst durch einen Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der bundesweit von allen Zeitungen übernommen wurde.

0

Was möchtest Du wissen?