Schulwechsel von Realschule Bayern zu Realschule Baden-Württemberg

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In den meisten Fächern ist ein Wechsel ohne Probleme möglich.

Einzig allein bei den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathe sollte man etwas vorsichtig sein und genau Aufpassen, falls Schwierigkeiten auftreten. In der Klasse dürftest Du aber sicher evtl. nicht behandelten Stoff schnell aufholen können. Die Lehrer sind meist gerne bereit Unterrichtsmaterial zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie das nicht tun wende Dich ggf. an mich. Ich habe für die Fächer genügend Übungsmaterial im Hause.

Wenn du weißt in welche Stadt du ziehen willst erkundige dich dort auf der Realschule. Meine Mädels besuchen in BaWü die 9. Klasse Realschule und sie haben die Fächer: NWA (Naturwissenschaftliches Arbeiten), EWG (Erdkunde/Wirtschaft/Gemeinschaftskunde), Deutsch, Englisch, Mathe, Geschichte, Musik oder BK, Sport, Technik/Werken oder MUM (Mensch und Umwelt)und Religion/Ethik. :-)

Die Ansprüche in Bayern sind sehr hoch. Ein Wechsel sollte daher eine Kleinigkeit sein. Wahrscheinlich wird deine Tochter in einigen Fächern bessere Noten bekommen als in Bayern.

Im Allgemeinen sollten die Klassen auch in verschiedenen Bundesländern auf dem gleichen Stand sein, praktisch ist das leider nicht immer der Fall. Erkundige dich vorher bei der Schule in die deine Tochter gehen soll, wie weit sie im Stoff sind. u.U. sollte deine Tochter nicht in die 9. sondern in die 8. Klasse gehen, wegen der besseren Eingewöhnung. Die Lehrer bzw. der Schulleiter der "neuen" Schule sollte euch beraten!

Nachtrag!!!!!!! Oft ist es so, dass Schüler in Bayern weiter sind als Schüler in anderen Bundesländern, und es ist oft Bayern, das Schulzeugnisse oder -abschlüsse anderer Bundesländer nicht anerkennt.

0

ich würde sie das schuljahr oder so ganz warten bis sie mit ihrer realschule fertig ist- wenn der umzug nicht eilt

So etwas mußte ich in meiner Jugend auch durchmachen und um die Probleme irgendwie aufzufangen, habe ich einfach das Schuljahr freiwillig wiederholt. Wollte nicht immer nachhinken, sondern auf meinem Standard bleiben. Man geht zwar ein Jahr länger zur Schule, aber letztendlich war ich keine frustierte Schülerin mehr.

Hallo Agnes 10,

hattest Du große Probleme? Danke für Deine Antworten! Brigitte

0

In einigen Punkten kann die neue Klasse "weiter" sein, in anderen Deine Tochter.

Generell sind die Schulen gerade in Bayern eher weiter als in anderen Bundesländern, sodass es eigentlich bei einem Wechsel keine besonderen Probleme geben dürfte.

Was möchtest Du wissen?