Schulwechsel Gymnasium zu ISS

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Draggyblackdots, ihre Tochter sollte sich nicht Überfordert fühlen, das bringt, nun mal gar nichts, denn es sol ja auch für ihren Lebensweg sein. Wenn sie doch die Fähigkeiten für technisches mehr drauf hat, dann wäre da doch nichts gegen einzuwenden, wenn ihre Tochter das lieber macht. Es ist ja auch im Moment auf diesem Gebiet viel los um es mal einfach zusagen. Es kommt auf ihre Tochter an, will sie nachher vorweisen auf ein Gynasium gewesen zu sein, oder für ihren Lebensweg etwas tolles gemacht zu haben, wo sie auch noch mit viel Freude und elan gearbeitet hat. Lassen sie ihre Tochter das machen, was sie möchte, damit alle Glücklich sind, besonders ihre Tochter, die dann ihre Arbeit liebt und Freude daran hat.Lg.kh.

vielen Dank! Ich habe genau dieses Gefühl, was mich zweifeln lässt ist nur unsere familiäre Prägung. " Man" macht Abitur. Wenn nicht, dann ist das irgendwie unnormal, oder sogar katastrophal. Aber die Katastrophe kann nicht genau benannt werden.

0
@Draggyblackdots

Hallo Draggyblackdots, ja ich weiß, viele fühlen sich einfach mit Abitur besser, denn man kann andere damit aufhorchen lassen, aber man übersieht manchmal den Menschen der es dann schaffen muß, nicht wahr? Lg.kh.

1

Wenn deine Tochter so konkrete vorstellungen hat würde ich sagen warum nicht? Schaden kann es jedenfalls nicht. Gerade wenn es später in die Ausbildung oder ins Studium geht hat sie schon einiges an Fachwissen vorzuweisen. Für Fachabitur wird keine zweite Fremdsprache benötigt.

danke. Ich hab auch ein gutes Gefühl. Wollte mich nur noch mal absichern. Ich war auf einer Waldorfschule, kenne mich also im ganzen System nicht aus eigener Erfahrung aus.

0

Ja, für das Fachabi braucht man keine zweite Fremdsprache. Dafür hat man da ja dann andere Fächer. Wenn sie einen Technischen Berufswunsch hat und es entsprechende Fachgymnasien bei euch gibt, ist das auf jeden Fall sinnvoll.

Es ist super, dass sie bereits weiß, was sie machen will - selten genug. Und nach dem Fachabi dann eben eine Duale Ausbildung zum Bachelor of Engineering in.. alles mögliche. zB Energieprozesstechnik, da gibt es ja haufenweise Möglichkeiten. So Duale Ausbildungen sind eh die besten, da hat man gleich alles in einem und muss nicht noch 40.000 unbezahlte Praktika dranhängen etc.

vielen Dank! Ich zeige ihr das auch, was du hier geschrieben hast. Grad hängt sie total fertig an ihrem Pc, aber das wird sie aufmuntern. Ich bin in der Waldorfschule trotz Bestleisungen in Physik und Mathe irgendwie "umgetrimmt" worden. Bin Künstlerin und hab grade gute Chancen als Designerin. Sie ist auch gut darin. Bringt mir die Design- Programme bei ( Vector) und ist künsltlerisch auch gut. Design würde auch in Richtung Fachhochschule gehen. Raten würde ich ihr das natürlich nicht. Die andere Begabung ist einfach aussichtsreicher.

0

Was möchtest Du wissen?