Welchen Durchschnitt muss man bei einem schulwechsel von gesamtschule zu gym (Bayern) haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, angenommen wirst du wohl auf jeden Fall!!!!!  :-)

Da solltest aber bedenken, dass es in der Unterstufe einen großen Unterschied zwischen diesen beiden Schulformen gibt und du deshalb dort vielleicht erstmal etwas schlechter werden wirst. Im Allgemeinen ist es ja auch so, dass die Schulen in Bayern normalerweise viel besser und strenger sind als in NRW.

Deine 2 Fremdsprache könnte darin Probleme bereitstellen.. In Bayern gibt es Spanisch nicht als Fremdsprache (an Gymnasien). Und ich muss dir leider sagen, das 2,6 nicht sonderlich berauschend ist.
Mir 2,6 schaffst du es noch auf die Realschule (von der Grundschule aus)
Ich würde ein Jahr warten, bis du die 10 Klasse hinter dir hast, dann kannst du auf die FOS gehen. Das ist auch ein Gymnasium, aber für Leute, die von der Realschule oder sonst wo kommen.
Auch viele Gymnasiasten wechseln ab der 10 Klasse zur FOS, und machen ihr FACH(!)Abitur dort.
Ich weiß den Schnitt nicht, den man braucht, um auf eine FOS zu kommen, aber ich würde die wirklich raten, die Vorklasse zu besuchen! Denn Bayern ist wirklich so schwer, wie es ist. Ich selber bin Schüler auf einem bayerischen Gymnasium

Was möchtest Du wissen?