Schulwechsekl?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi  Wonderoo,

du fühlst anscheinend auf deiner jetzigen Schule deplatziert. Alles dreht sich um den Sport und du bist raus. Das hat zur Folge, dass du außen vor bist und kaum soziale Kontakte pflegen kannst, was aber in feinem Alter sehr wichtig ist. 

Einen Freund hast du in der Parallelklasse. Das ist nicht viel.

Mit Menschen kommst du "normal" gut aus, d.h. du hast keine besonderen Schwierigkeiten, neue Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu netten Leuten aufzunehmen. 

Bezüglich der Leistungsanforderungen siehst du kein Problem, insbesondere 2 Jahre Latein aufzuarbeiten traust du dir zu. DSS sehevicvh als größtes Problem!

Du bist sogar der Meinung, dass dein NC auf der neuen Schule besser werden könnte. 

Du hast jetzt noch vier Jahre Schule vor dir, das ist für einen jungen Menschen eine lange Zeit.  Kann davon ausgegangen werden, dass der Kontakt zu deinen Klassenkameraden in den vier Jahren sich verringert, einfach aufgrund der Zeit, wo du nicht mehr aktiv im Sport bist? 

Ein Wechsel erscheint mir sinnvoll. 

Die Freundschaft zu deinem BF kannst du trotzdem aufrecht erhalten, aber andererseits könnte es sein, dass er eine Freundin irgendwann hat und dann weniger Zeit für dich hat. 

Hinsichtlich deiner Bedenken, ob du in der neuen Klasse gut aufgenommen wirst, ob du neue Freunde findest, kann ich verstehen. 

Es gibt aber meist Muster,  die ähnlich ablaufen. Ich meine damit, bist du immer Mittelpunkt wird es dort auch so sein, bist du immer der "Kummerkasten" für alle, wird es dort auch so sein. Schau dir an, wie waren deine Beziehungen im Kindergarten, im Sport- und anderen Vereinen, in der Grundschule, in der Oberstufe? 

Du kannst davon ausgehen, dass eine Wiederholung stattfinden wird und du eher besser gestellt bist, weil du in den Jahren sozial dazu gelernt hast.

Es gibt im Leben nur Entscheidungen und keine richtigen und falschen. 🙏 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonderoo
16.07.2017, 15:05

Danke, du hast mir sehr geholfen und mir neuen Mut gegeben :)

0
Kommentar von MaraVgt
11.08.2017, 18:11

Danke für das Sternchen, ich freue mich und wünsche dir nochmals alles Gute. 🙏

0

Mein Tipp wäre eher, dich unbedingt mit deinem Umfeld, sprich deinen Eltern und deinen Kumpels über das Thema auszutauschen. Du hast dir reifen und sinnvolle Gedanken gemacht und es beschäftigt dich anscheint auch nicht erst seit gestern. Ich denke niemand wird dir Böse sein, wenn du deine Situation aus deiner Sicht beschreibst und was deine Gedanken dazu sind. Sei wie hier offen und sprich deine Ängste auch dazu an, du wirst sehen, es wird niemand lachen. Gemeinsam werdet Ihr eine Lösung finden, die dich wieder richtig glücklich sein lassen wird und wie du deine Freunde sicher behalten wirst. 

Viel Erfolg dabei und genau der richtige Weg den du gehst... denk weiter über dich und dein Leben nach ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonderoo
16.07.2017, 15:04

Vielen vielen Dank für die netten, aufmunternden Worte :)

0

So wie du das beschreibst spricht aus rein vernunftsorientierter Sicht alles für einen Schulwechsel. Solltest du ein NC-Studienfach anstreben, würde ich dir auf jeden Fall zu der für dich besser geeigneten Schule raten. Wenn du dafür keine Notwendigkeit siehst (1,3 ist ja bereits sehr gut), dann bleib doch am besten an der bisherigen Schule, wodurch du auch deinem besten Freund sehr entgegenkommen würdest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonderoo
16.07.2017, 01:39

Dankeschön. Sehr hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?