Schulwechs

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Wechsel wird wohl kaum möglich sein, höchstens bei Überfliegernoten im Schnitt von 2,0 oder besser. Ein Wechsel macht aber für Realschüler immer Sinn, da ein Realschüler sich erstmal für die gymnasiale Oberstufe qualifizieren muss, mit mindestens durchwegs befriedigenden Noten. Für einen Gymnasiasten dagegen reicht schon eine einfache Versetzung mit einem Notenschnitt von 4,0 für die Oberstufe ! Ob das gerecht ist, wurde bisher wissenschaftlich nicht mit einer ausreichenden Stichprobe verifiziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es geht, kann ich dir nicht beantworten. Allerdings rate ich dir nicht im Halbjahr zu wechseln, sondern nur zum Beginn eines neuen Jahres. Wenn du zum Halbjahr wechselst, kann es dir passieren, dass du sehr viel Stoff aufholen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GloriaKeks
28.06.2014, 20:09

Danke, hast mir weiter geholfen :)

1

Bei Schulfragen gibt man immer sein Bundesland an, da Bildung Ländersache ist.

Grundsätzlich kann man aber bei entsprechenden Noten auf eine höhere Schulart wechseln. Meistens ist damit aber eine Aufnahmeprüfung verpflichtend und der Nachweis einer 2. Fremdsprache.

Lernst du keine 2. Fremdsprache, dann wird ein Wechsel so mittendrin so ziemlich unmöglich sein, da du nicht alles in kurzer Zeit nachholen kannst.

Es ist ratsamer zu warten, bis zu die 10. Klasse Realschule mit deinem Abschluss verlassen hast und dann erst aufs Gymnasium wechselst. Da kannst du dann eine 2. Fremdsprache anfangen zu lernen und andere Realschüler wechseln auch aufs Gymnasium (in manchen Bundesländern gibt's sogar extra Klassen für ehemalige Realschüler).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GloriaKeks
28.06.2014, 17:03

Also ich lerne eine zweite Fremdsprache

0

Was möchtest Du wissen?