Schulunfähig hilfe! psychologe

4 Antworten

Ich bin mir bei diesem Text sehr sicher das es sich nicht um eine besorgte Mutter handelt die von ihrem Kind schreibt sondern ein pubertierender Teenie. Wenn du denkst du hast Probleme die dich stark belasten solltest du einen Psychiater aufsuchen (keinen Psychologen) Erst wird diagnostiziert danach behandelt und nicht umgekehrt.

Hat es denn irgendwelche Probleme zubisse gegeben ? Kam es plötzlich oder ist sie schon länger auffällig bei solchen Dingen gewesen ? Ursachen für solche Dinge können Scheidungen, Mobbing oder diverse andere Dinge sein. Ich finde es falsch das Kind gleich zum Psychologen zu schicken. Ich kann mir zwar vorstellen das man schon mit ihr gesprochen hat, aber vielleicht nicht richtig! Sie müsste dann jetzt 16 sein oder ? Ich will nicht sagen das es normal ist das Kinder sich in dem alter verändern und vielleicht auf die falsche Bahn kommen, aber das heißt nicht gleich Psychologe. Es muss einem Grund für das Verhalten geben. Diesen ermitteln und drüber sprechen. Vielleicht war das jetzt keine große Hilfe, aber naja manchmal übersieht man was in dem ganzen Stress. Es gibt bestimmt einem Grund für das alles. Alles gute

Für solche Fälle gibt es Kinder- und Jugendpsychiatrien.

Entweder ihr geht morgen früh direkt zum Hautarzt, der Deine Tochter einweist, oder ihr wählt die 112 und sie wird sofort dort hingebracht

Was möchtest Du wissen?