Schulteruntersuchung mit MRT-Befund--was bedeutet es für mich-Therapie Vorschläge?!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne die Bilder gesehen zu haben, kann man nur eine "blinde Übersetzung" versuchen, die nicht unbedingt exakt sein muss.

Im Wesentlichen(!) scheinen die Bilder einige -wenig ausgeprägte- Veränderungen an deinen Schultergelenken zu zeigen:

a. Verkalkungen (tendinosis calcarea) an der Sehne des Supraspinatus (das ist ein Muskel an der Schulter) an beiden Seiten.

Dieser Befund ist nicht selten, und kann, auch wenn nur wenig ausgeprägt, doch recht schmerzhaft sein.

b. Entzündungsbedingte Veränderungen ("Reizzustand") im Schultergelenk (das genannte AC-Gelenk ist im Bereich des höchsten Punktes der Schulter, quasi Schulterdach)

Diese Befunde sind insgesamt recht häufig und können sehr langwierig Beschwerden machen.

Zur Behandlung gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die meisten davon sollten mit einem Orthopäden besprochen werden:

  • Physiotherapie (Entlastungs- und Bewegungsübungen für die Schulter)

  • lokale Injektion (Einspritzung) eines entzündungshemmenden Medikamentes und / oder Cortison (wenn das nach 2-4 Anwendungen nicht funktioniert, sollte das nicht "beliebig" fortgesetzt werden...)

  • Reizstrom / Ultraschallanwendung (kann man versuchen, manchmal funktioniert's)

  • Stosswellen (kann funktionieren, Anwendung wird häufig als etwas Schmerzhaft beschrieben, AUCH "schmerzhaft" für die Geldbörse, da i.d.R. KEINE Kassenleistung!)

  • Vorstellung beim Strahlentherapeuten (mit den Bildern!) (Reizbestrahlung (auch als Röntgentiefentherapie oder Entzündungsbestrahlung bekannt) hat eine sehr gute Erfolgsquote. Die Therapie ist Kassenleistung.)

http://www.strahlentherapie-singen.de/therapie/entzuendungsbestrahlung.html

Viel Erfolg!

Super und Danke für die gute Antwort!!!!

-fehlt glaub ich nur was zu = Beginnende zystische Insertionstendinopathie der Infrspinatussehen !!?? Hast du was dazu ?? Bist du ein Arzt??

0
@magicandre

Beginnende zystische Insertionstendinopathie

... hmmm, grübel.. grummel..

Naja, "nix ganzes und nix halbes". Habbich jetzt keine brauchbare Übersetzung für... (meinem Pat. würde ich jetzt erklären: "ist nichts weiter schlimmes, passt zu den anderen Befunden und gehört in die gleiche Kategorie"), aber hier in so einem Forum, und ohne die Bilder gesehen zu haben würde ich das NIEMALS so formulieren .... oder so.

0

Beginnende zystische Insertionstendinopathie der Infrspinatussehen

an der Ansatzstelle der Infraspinatussehne (Infraspinatus ist ein Muskel der auf der Scapula beginnt und zum oberen Ende des Oberarmknochens zieht; die Sehne ist der ein "sehniger Übergang" der den Muskeln am Knochen befestigt) an den Knochen (vermutlich ist die Stelle am oberen Ende des Oberarmknochens gemeint - Tuberculum majus genannt) beginnen sich Zysten zu bilden.

Grüße und gute Besserung Apophyse!

MRT Befund rechte Schulter - wer kann übersetzen?

Seit Monaten starke Schmerzen (auch nachts und Ruhe) in Schulter, Oberarm, Schulterblatt.

Traten erstmalig nach Aufschlag beim Tennis auf. Habe zwischenzeitlich immer mit Tennis ausgesetzt, jedoch wieder gespielt, obwohl Schmerzen noch gering da waren. Seit 3 Monaten spiele ich nun kein Tennis mehr. Schmerzen trotzdem da und auch schlimmer.

Physiotherapie hat bisher nichts gebracht. Schmerz weitet sich immer weiter Richtung Hand aus.

Jetzt endlich MRT; Befund lautet:

1.Die Supraspinatussehne ist ansatznah diskret streifig signalangehoben. Steifige Signalanhebung in der angrenzenden Bursa subacromialis/subdeltoidea wie bei DD Tendinose/Tendinitis. 2.Mäßige AC-Athrose. Dabei gebogenes Acromion. Das Ligamentum coracoacrominale setzt an der Acromionunterfläche an. Der acromiohumerale Abstand ist mit knapp 5 mm eingeengt. 3.Zystische Enthesiopathie der Infraspinatussehne. 4.Alles andere unauffällig (meine Worte ;o) )

Mich interessiert hauptsächlich, was eine "streifige Signalanhebung" und ein "zystische Enthesiopathie" bedeutet.

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit einer MRT-Untersuchung der Schulter unter Kontrast?

Hallo, wer hat Erfahrung mit einer MRT Untersuchung der Schulter unter Kontrast? Wie läuft das Ganze ab und wie schmerzhaft ist die Kontrast-Injektion in die Schulter und gibt es Hinterher vielleicht sogar Schmerzen usw. Diese Untersuchung wird wohl nicht überall gemacht in einem normalen Rö-Institut, man muss wohl in eine Radiologie eines Krankenhauses. Danke für Hinweise!!!

...zur Frage

Schulter MRT Befund. Kann mir das wer übersetzen?

Da mein Arzt noch 3 Wochen im Urlaub ist und ich nicht viel in dem Text verstehe kann mir das evtl. Wer übersetzen und mir sagen was da auf mich zukommen könnte ?

Leichte Signalanhebung zentral Absatzzahlen bei Tendinitis calcerea. Leicht eingeengter Subacromialraum. Suszeptibilitätsartefakte bei Z.n. Artroskopie. Leichte Tendinitis der Supraspinatussehne. Leichte Arthrose im Schultereckgelenk. Eine Plexusläsion ist MR-Tomographisch in den gewählten Sequenzen nicht hinreichend darstellbar.

Hoffe mir kann das wer übersetzen. Arm fühlt sich an als würde ihn mir jemand aus dem Schulter Gelenk reisen :(

...zur Frage

Was bedeutet: subtotale Ruptur d. Supraspinatussehne?

Hallo, habe Befund der MRT erhalten mit folgendem Wortlaut: Subtotale Ruptur der Supraspinatussehne bei lateral abfallendem Akromion Typ III nach Bigliani mit osteophytären Ausziehungen am Rand sowie AC-Gelenksarthrose mit kranialen und ausgeprägteren kaudalen osteophytären Ausziehungen. Diskrete Bursitis subacromialis. Habe die Schmerzen in der re. Schulter seit vielen Jahren. Bekam erst Tabletten, als diese nicht mehr halfen, Spritzen. Jetzt hält die Wirkung der Spritze nur noch wenige Tage, deshalb soll OP erfolgen. Ist diese notwendig und würde sie helfen?

...zur Frage

Was bringt eine Untersuchung beim Neurologen und MRT bei psychischen Problemen?

Eine Bekannte wollte eine Therapie machen. Die Therapeutin schickte sie noch zur Diagnostik zu einen Psychiater. Dieser Empfahl noch eine Neurologische Untersuchung und ein MRT. Ist das nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen? Sie wollte lediglich eine Therapie, um etwas besser klar zu kommen. Was genau soll das bringen?

...zur Frage

Mag jemand einen MRT Befund übersetzen/erklären?

Ich habe vor mir untenfolgenden MRT Befund, von einer Person, die auf Grund starker Schmerzen nach Bänderriss im Juni dorthin geschickt wurde.

Sie meint, der Orthopäde hätte gesagt, dass alles normal sei und sie einfach noch ein halbes Jahr warten soll. Die Person hat eine ausgeprägte Leidenschaft für allen Sport der mit Bällen und laufen zu tun hat und ist darüber sehr verzweifelt. Sie sagt, dass die Schmerzen bei manchen Bewegungen so stark auftreten, dass sie sich einige Sekunden nicht bewegen kann und das mehrmals im Training auftritt.

Vielleicht kann ja jemand helfen und den Befund übersetzen und eine Einschätzung geben, ob der Orthopäde vielleicht recht hat.

"Befund: Knöchern regelrechte Artikulationsverhältnisse mit unauffälligen Markräumen. Ödem und Unschärfe entlang dem LFTA, bei insegesamt erhaltener Kontinuität. Kein direkter Nachweis einer Syndesmosenläsion, aber vermehrte Flüssigkeit im Syndesmosenspalt. Ödem auch entlang dem ligamentum interosseum in Sinus tarsi. Unauffällige Abbildung der langen Sehnen im Bindausschnitt. Die Bursa im Ansatz der Archillessehne ist betont.

Beurteilung: Kein Hinweis auf eine osteochondrale Läsion¹. Posttraumatische Veränderungen mit Reizzustand entlang dem Ligamentum fibulotalare anteris. Indirekte Zeichen einer möglichen Instabilität in des Syndesmose (Klinik?). Reizzustand im Sinus tarsi (Sinus tarsi Syndrom??). "

¹ das hatte der Orthopäde wohl auf der Überweisung vermutet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?