Schulterschmerzen rechts, vorne/hinten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

nachdem du die körperlichen Aspekte deiner Beschwerden genug angeschaut hast und sogar die betroffenen Muskeln benennen kannst, wäre es an der Zeit, auch mal die emotionale Seite deiner Beschwerden anzuschauen.

Du kannst sicher sein, dass die Ursache deiner Schmerzen nicht nur in der körperlichen Anspannung durch Lagerarbeit liegt.

Du kannst keinen Kampfsport mehr machen. Das hat dir ja bis dahin beim Erhalt deines Selbstwertgefühls geholfen. Der Sport hat dir ein gutes Gefühl als Partner und Mann gegeben, doch damit ist nun vorübergehend vorbei. Hast du das jemals bedauert und die Emotionen zugelassen? Ich vermute, dieser emotionale Schmerz steckt noch in dir und der Körper drückt ihn aus.

Mir scheint, deine Schmerzen hängen mit einem Selbstwerteinbruch zusammen, der dich auch in deinem Verhalten gegenüber Frauen stark beeinträchtigt.

Ich arbeite viel körpertherapeutisch und weiß aus Erfahrung, dass hinter körperlichen Schmerzen fast immer emotional unaufgearbeitete Themen stecken. Auch Schuldgefühle können heftige Schmerzen bewirken. Eigentlich hätten das deine Osteopathen oder Physiotherapeuten erkennen müssen. Von Orthopäden kommt da kaum ein brauchbarer Hinweis.

Such doch mal nach einem Körpertherapeuten in deiner Nähe, auch wenn du ihn privat bezahlen müsstest. Es lohnt sich wirklich, denn es ist ein tolles Gefühl, das Leben als Mann wieder schultern zu können.

Gute Besserung...

Moin,

Versuchs mal mit Akupunktur. Am besten am Ohr. Bewirkt Wunder. Hatte ich auch mal bis ich das machen gelassen habe!

Lg & gute Besserung

Manuelsd 29.06.2017, 17:19

Danke für die schnelle Antwort!

Akupunktur habe ich schon versucht mit Ohr und Koerper paar mal, ohne Veränderung!

0

Von wievielen Orthopäden, Osteopathen und Therapeuten sprechen wir und welche Diagnose wurde von diesen gestellt? Wie sahen die bisherigen Behandlungen aus? Hast du Hausaufgaben mitbekommen?

(Der M. Supraspinatus verläuft nicht auf der Vorderseite.)

Manuelsd 29.06.2017, 17:33

Danke für die Antwort!

Der Supraspinatus verläuft über das Schulterblatt zwischen dem Schulterdach-engpass nach vorne und endet mit der Sehne am Oberarmkopf (dieser Teil vorne Schmerzt bzw. Ist gereizt/dicker seit 1,5 Jahren).

Orthopäden hatte ich schon so 8 Stück (mehrere Städte) 

Die Diagnosen sind unterschiedlich:

- Supraspinatussehnensyndrom

- Arthrose

- Überlastung

Usw.

Die meisten sind sich aber sicher ich habe keine Arthrose (laut MRT/Röntgen) aber alles führt leider zu nichts.

0
Anni478 29.06.2017, 17:52
@Manuelsd

Er verläuft mit seinem Ansatz eher seitlich.

Das Problem ist, dass sowohl die Sehne als auch restliche Weichteilstrukturen im Gelenk bei Druck durch das Schulterdach gereizt werden. Je ungünstiger dabei die Körperhaltung bzw  Belastung, die auf der Schulter liegt, desto enger wird mit der Zeit der Schultergelenksraum, da besagte Strukturlen nicht nur gereizt werden, sondern auch anschwellen und den Raum dadurch zusätzlich verkleinern.

Mit jeder Armhebung entsteht nun Reibung, die keinerlei Entlastung ermöglicht.

Erfolgreiche Therapie ist bei einem solchen Problem nicht sofort zu erwarten, es sei denn professionelle Hände verbinden eine gekonnte Osteopressur mit entsprechenden Dehnübungen, um die Schmerzleitung zu unterbrechen.. Eine solche Therapie ist allerdings nicht mit 20-30 min abgehandelt.

Generell muss man hier zunächst an den Ursachen arbeiten, Haltung verbessern, Belastung reduzieren. Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen, ist aber in der Regel erfolgreich, deine Mithilfe vorausgesetzt.

1
Manuelsd 30.06.2017, 11:36
@Anni478

Hallo,

Die bizepssehne verläuft doch etwas seitlicher oder ? Die Supraspinatussehne eher mittig. Da ich es schon so lange habe, habe ich mich schon viel mit den Muskeln/Sehnen beschäftigt ...

Auf jeden fall ist diese Sehen mitunter anderem gereizt vorne und ich denke auch das das Impingement dadurch vorrausgesetzt ist. 

Ich brauche nur etwas das hilft damit das endlich weggeht.

Mfg

0

Ich habe eigentlich alles durch, was die Schultern zu bieten haben.

An erster Stelle steht meine Frage :

Welche Diagnose wurde denn nach einer bei diesen Beschwerden obligatorischen MRT-Untersuchung gestellt ???

Nur danach könnte man eventuell Tipps geben !!!

Manuelsd 29.06.2017, 17:36

Danke für die schnelle Antwort!

Die Diagnosen sind unterschiedlich:

- Supraspinatussehnensyndrom

- Arthrose

- Überlastung

Usw.

Die meisten sind sich aber sicher ich habe keine Arthrose (laut MRT/Röntgen) aber alles führt leider zu nichts.

Therapiemässig hatte ich:

Massage, Kräftigung der Aduktoren, anderweitige Kräftigungsuebungen (Physiotherapien versteht sich), Stoßwellentherapie, Quaddeln, Blutekeltherapie, Schwimmen, Wärme usw.

0
Anni478 29.06.2017, 17:55
@Manuelsd

Ich vermisse in der Aufzählung Dehnübungen!! Warum denn bitte Kräftigung der Adduktoren?? Ich möchte jetzt mal ganz dreist behaupten, dass ein Kraftdefizit mit Sicherheit nicht dein Problem ist! Ich finde es sogar kontraproduktiv bei der Beschreibung deiner Beschwerden in diese Richtung zu arbeiten.

1
Tigerkater 29.06.2017, 17:56
@Manuelsd

Beschwerden durch Überlastung klingen immer nach belastungsfreier Zeit ab. Ich denke , die hast Du bei diesen Beschwerden gehabt.

Arthrose ( da fehlt mir Deine Altersangabe für eine Wahrscheinlichkeit ) wäre nicht sehr günstig, weil nicht heilbar, nur durch Bewegungs-Therapie Symptom ärmer zu machen und schmerzlindern durch analgetische Therapie !

Am wahrscheinlichsten ist dann das Supraspinatus-Syndrom. Hier sollte man die Ursache ergründen. Das häufigste ist das Impingement-Syndrom durch Entzündung der S.-Sehne ( dann müssten Entzündungszeichen im Blut zu sehen sein ) die könnte ausreichend medikamentös behandelt werden, oder Verengung des Schulterdaches ( dass könnte nur operativ beseitigt werden ).

Alles gehabt !!!

1
Tigerkater 01.07.2017, 16:09
@Manuelsd

In diesem Alter wäre eine Arthrose zwar nicht unmöglich aber äußerst unwahrscheinlich !!

1

Was möchtest Du wissen?