Schulterbruch aufgrund morscher Knochen- wie kann man den weiteren Abbau bremsen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kombipräparate Calcium + Vitamin D können den fortschreitenden Abbau bremsen. Auf kalziumreiche Ernährung ist zu achten, die NICHT zwangsläufig viele Milchprodukte enthalten muss. Und ganz wichtig: Viel körperliche Bewegung! Das sollte am besten mit dem Arzt besprochen und ein genauer Behandlungsplan erstellt werden.

Zur Selbsthilfe gibt es bspw. hier Infos:

http://www.netzwerk-osteoporose.de/

Um einen weiteren Knochenschwund zu bremsen braucht sie mindestens 1200 - 1500 mg Kalzium pro Tag und außerdem Vitamin D.

Dieser Bedarf wird ohne Milch oder Milchprodukte kaum abgedeckt werden können. Es gibt aber auch rezeptfreie Kalziumpräparate mit Vitamin D in der Apotheke.

Was noch sehr wichtig ist, ist eine gezielte regelmäßige Bewegung, um alle Muskelgruppen zu trainieren, die eine Stützfunktion für das Skelett übernehmen!

Dann ist sie ja noch jung deine Tante ! Offensichtlich leidet sie unter Osteoporose. Sag ihr bitte, dass sie sämtliche Milchprodukte rigoros meiden soll !! Ja genau, du hast das richtig gelesen. Sie soll einfach ihr Kalzium über pflanzliche Kost " holen " ! Ich darf hier nicht weite ausholen.. sonst les ich was...!!! Bitte glaube es mir und besorg dir und dem Tantchen die erkärende Literatur ! Sehr gute Besserung wünscht Solf !

Wie alt ist die Tante ? Ich hätte da bestimmt noch einen Tipp !!

Gerne! Sie ist 58.

0

Was möchtest Du wissen?