Schulsystem Irland? Als Austauschschüler an den Abschluss machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Viele Fragen...

Generell kann man natürlich in Irland den Abschluss (Leaving Cert) machen. Man kann diesen Abschluss, zumindest in Deutschland, auch als Schulabschluss (fachgebundene Hochschulreife) anerkennen lassen. Zwei meiner Kinder haben das gemacht, das dritte macht nächstes Jahr den Abschluss.

Das irische Schulsystem funktioniert wie folgt: 

  • Sechsjährige Grundschule
  • Anschließend Secondary School:
  • Junior Cycle, drei Jahre (Klasse 7-9), am Ende Junior Certificate
  • Transition Year (Klasse 10), hierzu später mehr
  • Senior Cycle (Klasse 11-12), am Ende Leaving Cert (LC).

Im Senior Cycle wählst du die Kurse je nach deinen Stärken im Ordinary Level oder im Higher Level. Es werden sehr unterschiedliche Kurse angeboten. je nach Schule von Holzbearbeitung und Hauswirtschaft bis zu angewandter Mathematik oder Japanisch. Vom Irischunterricht bist du freigestellt, viele Schulen bieten stattdessen Extra-Englisch für Austauschschüler an. Schau dir mal Websites von Schulen an, um das Kursangebot kennen zu lernen.

Im Leaving Cert kannst du so viele Fächer schreiben, wie du möchtest. In die Wertung gehen die sechs besten Noten ein, wobei du im Higher Level natürlich mehr Punkte einsammeln kannst, als im Ordinary Level. Die meisten schreiben 6-8 Prüfungen. Weniger ergibt keinen Sinn, mehr ist zu schwierig. Von der ansonsten vorgeschriebenen Prüfung in Irisch bist du als Ausländer befreit. 

Wenn du den Abschluss in deiner Heimat anerkennen lassen willst, solltest du dich vorher informieren, welche Mindestanforderungen du erfüllen musst. In Deutschland muss man z.B. zwei Fremdsprachen (Deutsch und Englisch) und Mathe mit bestimmten Punktzahlen abschließen.

Wenn du in Irland das LC machen willst, solltest du auf jeden Fall mindestens die 11. und 12. Klasse dort besuchen. Es braucht eine gewisse Zeit, sich an die Sprache und den Unterrichtsstil zu gewöhnen. Im Abschlussjahr wird eigentlich nur noch wiederholt. Da lernst du nichts mehr.

Sinnvoller ist m.E. sogar, auch das Transition Year mitzunehmen. In diesem Jahr findet kein klassischer Unterricht statt, es besteht die Möglichkeit, die Fächer des Senior Cycle kennenzulernen und auszuprobieren. Dazu kommen je nach Schule sogenannte Personal Development Modules, in denen Social Skills und besondere Themen (von Erste Hilfe über Autofahren bis zu Kickboxen oder Literaturgeschichte), sowie häufig auch soziale Projekte im Vordergrund stehen. Meist wird auch ein Theaterstück oder Musical geprobt und aufgeführt. Es gibt nicht besseres, um ganz nebenbei Englisch zu lernen.

Erfahrungen haben wir mit den folgenden Schulen gemacht:

Coláiste na Sceilge, Cahersiveen, Co.Kerry

Rockwell College, Cashel, Co. Tipperary

Villiers School, Limerick

Die letzte gefällt mir eigentlich am Besten. Internate in Irland sind übrigens erschwinglich. Auch im Vergleich zur Unterbringung in einer Gastfamilie.

Wenn du noch Fragen hast, gerne.

Viele Grüße

Christoph

1564432278352 12.08.2017, 10:57

Super vielen Dank

Leider besteht für mich nicht die Möglichkeit 2 oder 3 Jahre nach Irland zu gehen. Ich suche um ein Stipendium hier in meiner Heimat an, dann kann ich hoffentlich ein Jahr in Irland zur Schule gehen. Von ehemaligen Austauschschülern (bei uns immer nur in der 4. Klasse OS möglich= 12.Klasse), dass sie den irischen Abschluss gemacht haben. Trotzdem müssen wir dann auch hier in Italien den Abschluss machen, weil man das Stipendium nur unter der Voraussetzung bekommt, dass man anschließend hier die 5. Klasse besucht und die Matura ablegt.

 Habt ihr den Austausch privat organisiert?

0
ChrisHH 19.08.2017, 20:32
@1564432278352

Wenn du ohnehin deinen Abschluss noch in Italien machen musst, solltest du überlegen, ob es sinnvoll ist, in Irland die 12. Klasse zu besuchen. Vielleicht geht das Stipendium ja auch für ein beliebiges irisches Schuljahr. dann würde ich dir das 10.empfehlen. Mit einem irischen Schulabschluss als solchem kannst du nicht viel anfangen, wenn du zusätzlich einen aus deinem Heimatland hast.

Wir haben den Austausch selber organisiert. Bei Kind 1 hatten wir sowieso in Irland gelebt und haben bei unserer Rückkehr nach Deutschland das Mädchen bei Freunden gelassen, damit sie die lezten zwei Jahre in Irland machen kann. Bei Kind 2 und 3 haben wir uns ein Internat gesucht und alles direkt mit der Schule geklärt. Die Internate bieten für diese Fälle an, sozusagen die Erziehungsberechtigung für Irland zu übernehmen, um ggf. Behördenangelegenheiten und Arztbesuche zu regeln. Kostet etwas extra, aber die Schule kümmert sich dann auch. Heimreisen in den Ferien usw. muss man aber selbst regeln.

0
ChrisHH 19.08.2017, 20:36
@ChrisHH

Ansonsten muss man alles vorher abklären.manche Schulen kümmern sich um Schuluniform, Bücher, Gastfamilie für das Wochenende, Leihbettwäsche fürs Internat, bei anderen muss man sich um alles selber kümmern.

0

Was möchtest Du wissen?