Schulsystem Alternative?

8 Antworten

Sitzenbleiben ist nicht immer eine Strafe. Oft ermöglicht es Schülern, die einfach langsamer lernen oder in dem Jahr aufgrund irgendwelcher Probleme (Scheidung der Eltern,...) nicht in der Lage waren, sich auf die Schule zu konzentrieren, wieder Anschluss in der Schule zu finden. Diese Leute dann wieder in die 1. Klasse zu stecken wäre in absolut keiner Weise sinnvoll und auch die Androhung würde nicht helfen

Das ist meiner Meinung nach keine gute Version des Schulsystems. Denn es hat viele Schäden. Einmal für die Person selber, die z.B mit 15 Jahren wieder mit 7 Jährigen in die Schule muss. Das ist für die Person ein psychischer Disaster und es verhindert ihrer Entwicklung. Daher hat das meiner Meinubg nach sehr wenig mit Motivation zu tun. Denn nur aus "Angst" zu lernen ist auch keine gute Einstellung, die einem glücklich und produktiv machen kann.

Auch für dei Wirtschaft ist es schlimm. So muss in die Institut Schule mehr gezahlt werden, weil ja mehr Schüler sind. (Ich gehe davon aus, dass sich die Anzahl der Sitzenbelibenden nicht sehr stark reduziert). Außerdem muss für diese Schüler einen psychische Betreung organisiert werden. (Ich bin aus Fluchtsgründen 2 bis 3 Jahre jünger als meine Klassenkameraden (13. Kl.) und finde es schlimm genug)

Ein wirtschaftlicher Nachteil ist, dass manche junge Menschen dann sehr spät anfangen zu arbeiten um dann eine Familie Gründen zu können.

Wer Schule nicht schaffen kann ode will kann eine Ausblidung machen oder direkt arbeiten gehen. Aber von Null anfangen zu müssen wäre zu ungerecht den Schülern gegenüber.

Jeder verdient eine "faire" zweite Chance "eine Klasse wiederholen".

So kann wer einmal scheitert sein Leben wie seine Altersgenossen gestalten und nicht mit 15 Jahren den ganzen Vormittag mit 7 Jährigen verbringen muss, was sein soziales Leben dann aus psychischen, gesellschaftlichen und sozialen Gründen sehr stark negativ beeinflussen könnte.

Wie dumm ist das denn? Dann hat man ja 8 Jahre schon voraus & bleibt in der 9. Sitzen. Der Sinn von Sitzenbleiben ist das nachzuholen was man versäumt hat zu lernen und nicht die Strafe dein ganzes Schulleben wiederholen zu müssen. Dann hast du 1 mal ein schlechtes Schuljahr und machst deswegen erst mit 25 deinen Abschluss, totaler Schwachsinn!! Die Erstklässler die beim Sport gegen 16-Jährige spielen freuen sich wahrscheinlich auch nicht. Das wäre das dümmste denkbare Schulmodell nach "bei jeder 3 oder schlechter wird ein Zahn gezogen".

Die Jungen könnten von den Altern lernen, z,b ein 17 jährige hilft einem 7 jährigen zu lesen

1
@Zawnic

Dann kann man sich gleich die Lehrer sparen oder was?

0

Ich finde das dumm weil man ja dann vllt 10 Jahre oder sogar noch mehr älter ist als die Mitschüler. Außerdem hat man dann mit 30 oder so seinen Schulabschluss, wie dumm ist das bitte. Abgesehen davon das die Grundschule dann so was von langweilig Sein wird. Und mein Sinn für Schule ist das Lernen also das DAZUlernen. Ich wiederhole ja auch nicht die Englischvokabeln der 4. Klasse obwohl ich sie seit Jahren in und auswendig kann.

Wäre für mich absolute Zeitverschwendung!!!

Aber wenn du zb als 16 jährigen wieder in die erste Klasde kommst, können die jungen Kinder von dir lernen zb von dir zu lesen.

Damit ist es keine Zeitverschwendung

1
@Zawnic

Dafür sind finde ich allerdings die Lehrer zuständig.

Außerdem hätte dann ja diese Klasse einen Vorteil gegenüber der anderen

0

Als Drohung, ok. Aber nicht wirklich umsetzen. Das ist ja totaler Schwachsinn, wenn du ZB in der 10. bist, sitzenbleibst und wieder von 0 anfängst und weitere Jahre in der Schule bleibst. Totale Zeitverschwendung.

Zeitverschwendung, vielleicht motiviert es die Kinder :)

1
@Zawnic

Ich glaube mich würde das absolut nicht motivieren😅

1
@FragenABC5

Vielleicht die Allgemeinheit? Es ist eine 2te Chance

0
@Zawnic

Aber es ist doch auch eine 2. Chance, wenn man die selbe Klasse nochmal macht und nicht von ganz vorne anfängt?

2

Was möchtest Du wissen?