Schulstress & Druck durch die Eltern - was tun?

4 Antworten

Ich persönlich würde das Gespräch mit einem Schulpsychologen/Vertrauenslehrer suchen. Da passiert nichts was du nicht willst, aber vielleicht hilft es wenn deine Eltern von der Schule selber hören dass die Noten nicht schlecht sind. Wenn ich nur deine Noten hätte!! Meinen Eltern ist es auf keinen Fall gleichgültig aber sie versuchen mir ruhig bei meinem 3,8 Durchschnitt zu helfen und ich schmiere gerade total ab aber mein Vater hilft mir dann ruhig und wir überlegen wie ich besser werden kann. So geht das auf jeden Fall nicht. Rede mit ihnen wenn du dich traust, zeig ihnen ruhig die Antwort hier und rede mit einem Schulpsychologen/Vertrauenslehrer oder einer (erwachsenen) Person deines Vertrauens! Viel Glück!

Ich denke das deine Eltern da übertreiben, weil man nun seine Stärken und schwächen hat. Versuch mal mit ihnen zu reden wie du dich dabei fühlst :)

Deine Eltern sind Behindert Punkt. Das ganze liegt einfach daran, dass du zu hohe Erwartungen gesetzt hast, wärst du beispielsweise immer schlecht gewesen und jetzt auf dem Niveau würden die sich jedes mal freuen :D

Das Einzige, was du hier versuchen kannst, ist deinen Eltern klarzumachen, dass du dir im klaren bist, was du machst und sie dich diesbezüglich in Ruhe lassen sollen - entweder es funktioniert oder nicht. Ansonsten kannst du dir nur noch mehr Stress machen und lernen ohne Ende.

Meinte Eltern haben (zum Glück) früh genug gemerkt, dass ich mir über mein Handeln im klaren bin und weiß was ich zu tun habe/Was wichtig ist.

Ich traue mich nicht und habe angst vor meinen Eltern die schlechten Noten in Deutsch und Mathe zu zeigen. Hilfe!?

Hallo Leute, ich bin 17 Jahre alt und habe vor den schlechten Noten eine 3 in Deutsch und Mathe geschrieben aber ich habe in Deutsch eine 6, in Mathe ne 5 und in AWT ne 5 bekommen (gehe zu einer Gesamtschule in Bayern) und bin sehr traurig, habe angst und bin enttäuscht von mir und ich will es meinen Eltern sagen aber meine Eltern sind SEHR STRENG und die werden mir nicht sagen "Das wirst du nächstes mal besser machen." sondern "Du bist so fauler Sack und lernst überhaupt gar nicht!" Ich habe für die letzten Schulaufgaben 2 wochen davor angefangen zu lernen aber ich habe die schlechten Noten trotzdem geschrieben im 1.Halbjahr. Leute was soll ich tun? Meine Eltern und Geschwister meckern dann immer an mir rum wodurch ich noch mehr schlecht gelaunt und depressiv werde. Ich war letztes jahr auch depressiv und habe von den Noten meinen Eltern verheimlicht weil ich Angst hatte, dass meine Geschwister und Eltern mich wieder runter machen und gar nicht motivieren. Ich hatte in den letzten Jahren selbstmordgedanken gehabt (Den ganzen Jahr lang!) und wenn es so weiter geht verspüre ich die Lust darauf mir das Leben zu nehmen. Ich habe meinem Lehrer gesagt, dass ich mich nicht traue meinen Eltern die Noten zu zeigen und er hat gesagt, dass er Zuhause anrufen wird, wenn ich ihm die Schulaufgaben nicht unterschrieben zurück bringe und ich weiß nicht WAS ICH TUN SOLL. 😓😔😟

...zur Frage

Zu viel Schul-/Leistungsdruck?

Hallo zusammen:)
Ich habe schon jahrelang das Problem dass ich viel zu ehrgeizig bin und mir viel zu viel Druck mache in der Schule. Meistens hatte ich Noten zwischen 1&2 und auch mein Zeugnis lag im 1,2-1,6 Bereich. Allerdings kam mir noch nie richtig was zugeflogen was heißt ich muss mich hinsetzten und lernen, lernen,lernen. 8 Stunden auf eine Arbeit zu lernen ist für mich ganz normal und bei Mathearbeiten können es auch mal 3 ganze Tage von morgens bis abends sein. Allerdings könnte ich mich auch wenn ich eine 1 hatte nicht richtig drüber freuen weil ich ständig unter so einem Druck stehe eine gute Note zu bekomme dass ich oft auch gar nicht mehr schlafen kann. Trotz diesem ganzen Stress mach ich natürlich trotzdem viel mit Freunden aber eher am Wochenende abends weil die Mittage fürs lernen draufgehen. Jetzt bin ich in der 10. klasse im Gymnasium und merke wie alles anfängt zu bröckeln. Ich lerne so viel, dass ich nach Hause komme und von 5 - halb 12 manchmal durchlerne, allerdings kommen nicht mehr so gute Noten wie früher raus weil ich mich einfach nicht mehr konzentrieren kann, Kopfweh bekomme und auch nicht einschlafen kann weil ich dann das Gefühl hab nicht genug gelernt zu haben. Ich setzte mich selber so unter Druck es macht mich fertig. Ich habe auch schon öfter überlegt nach der 10. zu gehen weil ich dem Druck nicht mehr standhalten kann. Manchmal hab ich vor Klassenarbeiten regelrecht Panikattacke weil ich so Angst habe zu versagen. Eine schlechte Note bedeutet für mich beinahe der Weltuntergang und das beschäftigt mich dann ewig. Obwohl meine Eltern das gar nicht von mir erwarten und meine Freunde mich sowohl mit richtig guten als auch mal mit einer nicht so guten Note akzeptieren, kann ich damit nicht zufrieden sein. Ich weiß langsam echt nicht mehr wie ich damit umgehen soll,da es langsam Ausmaße annimmt die ich nicht mehr kontrollieren kann. Am liebsten würde ich mich nur noch ins Bett legen und einfach schlafen und aufwachen wenn ich nicht mehr zur Schule gehen muss. Ich hasse es immer zu versuchen perfekt zu sein, das ist so anstrengend. Wie kann ich mir klar machen dass Noten nicht das Wichtigste sind auf der Welt und dass man auch ohne super Noten mit sich zufrieden sein kann?
Ich hoffe auf hilfreiche Tipps, lg voguehearts :(

...zur Frage

Schulstress, gymnasium

Hallo, Ich bin erst in der 7. klasse am gymnasium, und trotzdem habe ich total schulstress, mit dem ich garnicht klar komme. Ich habe eine essstörung, schlafstörung, oft starke kolfschmerzen, bin immerzu krank, und habe keine freizeit mehr. Jeden tag sitze ich von früh (7:30) bis abends 19-22:00) uhr da und lerne, mach hausaufgaben bzw versuche ich es, da es bei mir fast eh nie klappt. Dieses jahr habe ich meiner meinung nach einige schlechte lehrer, denn bei anderen lehrern war ich eine 1-3er schülerin. Jetzt sitze ich eigentlich immer nur vor meinen sachen und denke:"was mache ich da eigentlich, ich kann es eh nicht, also lass ichs lieber gleich" diesen gedanken habe ich ab diesem zeitpunkt, an welchem wir die hausaufgabe aufkriegen. Meine eltern denken ich habe psychische probleme wegen ihrer trennung (mit der ich aber echt gut klar komme) usw, d.h. Sie nehmen mich nicht ernst, wie meine ganze familie. Ich verstehe nichts mehr in der schule obwohl ich mich echt anstrenge, und meine noten werden in manchen fächern schlecht. Ich weiß nicht, wie ich das alles noch packen soll, denn so schlecht bin ich trotzdem (noch) nicht, dass es für irgendjemanden nachvollziehbar wäre dass ich auf die realschule gehe, davon abgesehen dass ich auch das gymnasium schaffen will.:( oft komme ich total verkrampft und schlapp mit kopfschmerzen nach hause, esse sehr wenig und fange gleich an mich verzweifelt an meine hausaufgaben zu machen...

...zur Frage

Lehrer eine E-Mail schreiben wegen Zeugnis Note?

Hallo, ich brauche mal euren Rat. Gestern haben wir unsere Noten gesagt bekommen von unserem Klassenlehrer. In einem Fach da stehe ich auf Komma 6, was eigentlich die schlechtere Note wäre. Doch das liegt nur am mündlichen denn vom schriftlichen her wäre es eindeutig eine 2 im Zeugnis.

Jetzt hat er zu mir gesagt, es wäre ja schade wenn ich nur wegen dem mündlichen die schlechtere bekomme und wegen diesem einen Fach auch keine Belobigung.

In dem anderen Fach bei ihm stand ich auf 1,7 und hab im mündlichen ne 2+ und in dem anderen Fach steh ich im Moment auf 2,6 und hab im mündlichen ne 3+.

Da er auch meinte, dass ich im anderen Fach mündlich ne 2+ hab und dort nicht, prüft er das mündliche und überlegt ob ich dann doch nicht noch die 2 in dem Fach bekomm.

Jedenfalls meinte er noch, dass ich es ja dann sehen würde im Zeugnis, er es mir aber nicht versprechen kann.

Daher meine Frage, soll ich ihm eine Mail schreiben und ihn nach der Note fragen - denn morgen ist Notenabgabe!!!

Denn logisch, ich will natürlich die bessere Note. Mündlich bin ich leider immer etwas schlechter wie im schriftlichen und das zieht mich dann immer auf so dumme Kommastellen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?