Schulpflicht/Unterricht?

13 Antworten

Nur mal so ganz nebenbei: Wieder einmal wird der Begriff des Mobbing falsch verwendet - nicht nur ständig bei GF, sondern auch "direkt" im Schulleben !

Ein Lehrer oder auch ein dem Geschädigten BEKANNTER Schüler kann den verbal Angegriffenen nicht mobben, denn das wirklich Schreckliche des Mobbens ist ja gerade, dass es hinterhältig, heimtückisch, anonym geschieht, der Mobbende also nicht fassbar ist !!

Wieweit ein Gang zum Schulleiter sinnvoll ist, muss du selbst in Erfahrung bringen, denn bekanntlich hackt die eine Krähe der anderen kein Auge aus.

Für mich wäre der erste (!) Weg zum Vertrauens = SV-Verbindungslehrer, auch wenn der nicht Wunder bewirken kann; aber immerhin wurde DER von der gesamten Schülerschaft gewählt, also müsste er sich für dich einsetzen....

pk

Schau am besten Mal in das Schulgesetz deines Landes. Der Schulzwang bedeutet eigentlich fast immer, dass deine Eltern dazu gezwungen werden, dich in die Schule zu schicken. Was du dann wirklich tust, kann man deinen Eltern nicht zur Last legen. D.h. du kannst den Klassenraum verlassen und vermutlich wird der Lehrer, weil er dann seiner Aufsichtspflicht nicht mehr nachkommen kann, deine Eltern anrufen und sie um deine Abholung bitten. Es gibt aber kein Gesetz, welches dich zum Aufenthalt in einem bestimmten Raum zwingt. Du bist ja kein straffälliger Häftling.

Vielleicht interessiert dich auch: http://schulfrei-bewegung.de/

Also, du kannst natürlich den Raum verlassen ... und zu deinem Vertrauenslehrer gehen oder zum Direktor ... allerdings würde ich gerne wissen ob dein Lehrer nur ab und zu ein paar Witze auf deine kosten macht oder ob er dich regelrecht beleidigt, schlecht da stehen lässt, etc..

Was möchtest Du wissen?